Auch in der besinnlichen Vorweihnachtszeit kommt der Spaß nicht zu kurz. Dafür sorgen zahlreiche Veranstaltungen, die außer dem Besuch von Weihnachtsmärkten, Geschenke kaufen in Shopping-Malls und das Staunen in der Manege des Dresdner Weihnachtszirkus, dass mit Humor die Freude auf das Fest verkürzt wird. So öffnet bei Breschke & Schuch die „Striezelmarktwirtschaft“ und bringt seinen Gästen einen überaus satirischen Jahresrückblick auf die Bühne. Im Theater Wechselbad steht der Advent im Zeichen von Märchen, wo „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ als Musical zur Aufführung kommt. Auf der Hauptstrasse erwartet die Besucher im Societätstheater, neben gewohnter anspruchsvoller Theaterkunst, zauberhafte Stücke, wie „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ oder auch „Die Seiltänzerin erwartet ein Kind“ nach dem Original von „Das Blaue Einhorn“. Der Comedy Club Dresden präsentiert u.a. im Italienischen Dörfchen an der Semperoper zu mehreren humorvollen Abenden „Kaviar, Sex & Russisch Brot“ und eine „Rattenscharfe Weihnacht“ mit Ursula von Rätin. Das Theater der Jugend spielt fast ausschließlich für die Kleinen und führen die Märchen „Frau Holle“, „Es ist edin Elch entsprungen“ und „Wunder einer Weihnacht“ auf. In der Dresdner Neustadt sind zahlreiche satirisch-frivole Märchen im Galli –Theater zu sehen, die meist noch als Geheimtipp unter den Theaterfreunden gehandelt werden. Ein besonderer Abend verspricht am 10.Dezenber der Kultur-Montag im Sarrasani Trocadero, wenn sich „Das Satirische Quintett“, die bekanntesten SZ – Kolumnisten aus Ihren Werkenlesen. Jens-Uwe Sommerschuh, Michael Bittner, Peter Ufer, Thomas Bärsch und Wolfgang Schaller interpretieren aus Ihren besten Scgriften und werden den Besucher im Chapiteau ein Feuerwerk journalistischen Humors auf die Ohren hauen, die zu Lachsalven verführen. Aber nicht nur in Dresden ist Theaterkunst von Humor geprägt, auch im Tom Pauls Theater Pirna hat „Ilse Bähnert“ vieles zur Weihnachtszeit zu erzählen. Und das Radeberger „Biertheater“ zählt sowieso seit über zehn Jahren zu den beliebtesten Bühnen im Großraum Dresden. Hier spielt sogar „Böttcher“ von R.SA im Weihnachtsstück „Der Schwipsbogen“ mit. Also schnell noch einige von den vielleicht noch möglichen Restkarten ordern und humorvoll durch den Advent!