Der Deutsche Tourismusverbandes veröffentlichte eine aktuelle Liste, die auf Ihrem Internetportal, nach den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland abstimmen ließ.

clip_image002 clip_image004

Dabei sind die Frauenkirche und der Zwinger in Dresden unter den Top 5 der außergewöhnlichsten Baudenkmäler im Land platziert. Lediglich der Kölner Dom konnte sich als die Nummer 1 bei in- und ausländischen Besucher behaupten. Die beiden barocken Bauten ziehen jährlich Millionen Besucher nach Elbflorenz und füllen zur Freude der Marketing-Gesellschaft die Dresdner Hotels. Besonders der Wiederaufbau der Frauenkirche hilft seit Jahren, das Image der sächsischen Landeshauptstadt in der ganzen Welt zu profilieren. Die Wahl zeigt, dass sich die Werbung mit den besonderen barocken Sehenswürdigkeiten der Altstadt von Dresden lohnt und so ein positives Echo bei Reisenden zur Folge hat. Mit gleich drei beliebten Attraktionen konnte die Hauptstadt Berlin punkten. Das Brandenburger Tor, der Fernsehturm und der Reichstag gehören in dieser Aufstellung zu den meist genannten Orte in Deutschland. Unter den ersten zehn sind noch das Schloss Neuschwanstein, der Hamburger Hafen, die Wuppertaler Schwebebahn, das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig und das Heidelberger Schloss zu finden. Unzählige Bauten und Zeugen der Zeitgeschichte locken im gesamten Bundesgebiet, Gäste und Besucher aus nah und fern an, um sich an der Kunst, der Kultur und Architektur zu erfreuen. Die Deutsche Zentrale für Tourismus sieht auch weiterhin die Wichtigkeit, mit historischen Denkmälern, interessanten Burgen, imposanten Schlössern und besonderen Kirchen, Touristen in und nach Deutschland zu werben. Gleiches verfolgen die einzelnen Städte, die mit derartigen Monumenten ausgestattet sind.In Elbflorenz werden von den Hotels in Dresden verschiedenste Marketingaktionen durchgeführt, die über Agenturen, Veranstalter und Busunternehmen, die Sehenswürdigkeiten zu einem Ihrer Ziele, um einen Besuch in Dresden zu machen.