clip_image002Noch eine Woche bis zum Start der größten Offroad-Rallye Europas. In diesem Jahr beginnt diese am 24.Juni in Breslau und wird am 2.Juli in Dresden seinen Sieger prämieren. Aus 22 Ländern der Erde, so viele wie noch nie, erwarten die 300 Starter jede Menge Wasserlöcher, Buckelpisten und Hindernisse aller Art. Sogar von Übersee aus den USA und Australien sind Teilnehmer mit Ihren geländegängigen PS-strotzenden Gefährten dabei.  clip_image006Die sogenannte „Dakar des Nordens“ wird den Fahrern, die mit Ihren Quads, Enduros, Lastern und Geländewagen den beschwerlichen Weg von Breslau nach Dresden wagen, und der Technik alles abverlangen. Es sind harte 1600 km, die den Cracks bevorstehen und in nur neun Tagen zu bewältigen sind. Aus Erfahrung können wir am Zielort in Dresden etwa nur zwei Drittel der Starter empfangen, denn der Rest wird dem anspruchsvollen Kurs Tribut zollen müssen. Zur Ankunft am 2.Juli am Globus-Markt, gegenüber vom Flughafen Dresden, steigt ein großes Familienprogramm, wo jeder Motorsportinteressierte auf seine Kosten kommen wird.

clip_image004Ab 10 Uhr präsentieren sich die Fahrer mit Ihren Offroadern und starten zur letzten Prüfung auf dem Airport Gelände. Anschließend überqueren sie mit Ihren Gefährten die Augustusbrücke zur Innenstadt Dresden, wo sicher wieder Tausende ein Spalier für die Ankömmlinge bilden werden. Gegen 21 Uhr findet auf dem Festgelände am Airport dann die Siegerehrung statt. Vielleicht ist ja in diesem Jahr sogar ein prominenter Lokalmatador, wie Promi-Caterer Gerd Kastenmeier oder Enduro-Spezialist Uwe Götzel, mit auf dem Treppchen?! Erwartungsvoll sehen wir dem Ziel der diesjährigen Offroad-Rallye Dreden-Breslau entgegen.