Der ehemalige reich geschmückte Barockbau in der Landhausstrasse am Neumarkt bekommt bis zum Ende des Jahres seine Wiedergeburt.

Das nach Entwürfen von Georg Bär und George Haase ( Semperoper ) und den Brüdern Gottlob Adolph und Wolf Dietrich von Beichlingen errichtete Palais wird von der Schweizer Firma Hapimag originalgetreu wieder aufgebaut.

clip_image002

Direkt neben dem Steigenberger de Saxe Hotel Dresden wird das mit 38 Appartements bis zum Ende des Jahres als Ferienresidenz eingeweiht, kündigt Hapimag-Manager Peter Leemann an.

Trotz der widrigen Wetterverhältnisse werden die Arbeiten am Sandsteinschmuck der Fassade fortgesetzt, die mit den noch 51 der nach dem Krieg geborgenen 78 Originalteilen von Pilastern und Kapitellen verwendet und den fehlenden Elementen ergänzt, bearbeitet werden.So bekommt die Fassade des Palais und des zukünftigen British Hotel Dresden ein Teil seiner ehemaligen Ausstrahlung wieder.

Im März soll das barocke Gebäude Richtfest feiern und ab April bereits ein Musterzimmer eingerichtet sein.

clip_image004 clip_image006

Mit seiner rot- Ocker gestrichenen Fassade wird sich das ehrwürdige Palais in die Silhouette am Neumarkt und mit seiner originalgetreuen Rekonstruktion in das Gesamtbild rund um die Frauenkirche einbinden. www.neumarkt-dresden.de