Eine ganze Woche lang feiern Mann und Frau “gleichermaßen” um Ihre Rechte. In der Woche vom 6. bis 13.Juni werden die Homosexuellen in Dresden für Gleichbehandlung und Akzeptanz in der Öffentlichkeit werben. Wie schon in den vergangenen Jahren tummeln sich dann wieder Tausende der Schwulen- und Lesbenszene auf den Strassen und in den Clubs der Stadt und wollen gegen die Feindlichkeit Ihres Lebens demonstrieren.

clip_image002

Der Chef des Dresdner Christopher Street Days, Jürgen Kiesslich, hat eine Anhörung im Landtag erhalten, wird bei Filmaufführungen und Lesungen über die Normalität im Alltag seiner Mitstreitern diskutieren. Natürlich gibt es eine große Party, die auf dem Alltag für „Alle“ organisiert ist. Beim jetzt schon traditionellen Umzug durch die Altstadt von Dresden, rollen die bunt und schrill geschmückten Wagen und bringen mit lauter Musik und toller Stimmung eine mitreißende Stimmung auf die Strassen der sächsischen Landeshauptstadt.

clip_image004 clip_image006 clip_image008

Zum Abschluss der Festwoche gibt es großes Straßenfest, bei dem es um Toleranz, Miteinander und gemeinsamen Spaß gehen wird. www.csd-dresden.de Das Thema „Spielarten der Liebe“ ist für das diesjährige Treiben als Gegenbewegung geplant, dass die Homosexuellen sich weniger verstecken müssen.