Am kommenden Wochenende findet das 2. Dresdner Dampfloktreffen statt und wird wieder Tausende Eisenbahnfans in die sächsische Landeshauptstadt locken. In diesem Jahr werden 14 Stahlrösser unter Volldampf die Sonderzüge ziehen und den Zaungästen ein Spektakel besonderer Industriekultur präsentieren. Gastgeber Jörg Baumgärtel vom IG Bahnbetriebswerk in Dresden – Mitte rechnet mit bis zu 12.000 schaulustigen Besuchern, die aus ganz Deutschland zum Treffen erwartet werden.

clip_image002 clip_image004

Bereits am 26.März werden die 14 von schnaufenden Dampfloks angetriebenen Sonderzüge in Dresden eintreffen und mit Ihren Signalen auf das Fest aufmerksam machen. Große und kleine Fans, der mittlerweile aus dem öffentlichen Verkehr ausgemusterten Loks, erleben eine Wiedergeburt der Eisenbahngeschichte, wie sie bis vor wenigen Jahren noch vielerorts im Einsatz gewesen sind. Wer eine Fahrt mit dem Sonderzug machen möchte, kommt bei einer Tour Richtung Radeberg oder Radebeul voll auf seine Kosten. Die Besucher können bei den Führungen im Depot des Dresdner Verkehrsmuseum, die Atmosphäre früherer Bahnreisen hautnah miterleben.

Das Gelände rundum das Bahnbetriebswerk und Zwickauer Straße bietet verschiedene Aktionsbereiche, wie die Ausstellung „Dampfbahnroute Sächsische clip_image006Schmalspurbahnen“, Besichtigung historischer Lokomotiven und Wagen, eine Briefmarkensammlung zum Thema Eisenbahn bis hin zu Kinderbasteln, Trabbi-Fahrten und Museumsgastronomie 1900, an.

 www.dresden-dampfloktreffen.de

Also ein Fest für alle Generationen, die sich an einer traditionsreichen Industriekultur und dem besonderen der Dampflokgeschichte verschrieben haben.