Heute kaum wegzudenken, damals eine Revolution – das Automobil. Als 1886 das Patent für ein Automobil mit drei Rädern angemeldet wurde, ahnte man wohl kaum, wie diese Erfindung in der Zukunft die Menschen bewegen und beeinflussen wird.

clip_image002

Einige Jahre später folgten auf der ganzen Welt verschiedene Entwicklungen von fahrbaren „Kutschen“, die das tägliche Bild in den Städten veränderten. Für den einen ein notwendiges Verkehrsmittel, für die anderen ein Statussymbol. Als Carl Benz mit dem ersten „offiziellen“ PKW ein mit Motor betriebenes Fahrzeug auf die Strasse brachte, hat sich die Welt der Bewegungen rapide geändert. Der Bau von befestigten Strassen wurden notwendig, Brennstoffe mussten entwickelt werden und es wurden Techniker für die Serienfertigung benötigt. Heute, wo modernste Technik kaum noch von den ersten motorisierten Gefährten erinnert, sind in vielen Museen die nostalgischen Urahnen zu besichtigen. Am Dresdner Neumarkt, gegenüber von Frauenkirche, Hilton Hotel Dresden und Steigenberger de Saxe Hotel Dresden, kann die Geschichte des Automobil, zumindest in groben Etappen, erlebt werden.

clip_image004

Das Verkehrsmuseum lädt hier zu einer Zeitreise ein und dokumentiert eine breite Vielfalt der motorisierten Entwicklungen der vergangenen Jahrzehnte. Die großen Hersteller, wie Mercedes, Volkswagen, Audi und BMW haben an Ihren heutigen Firmensitzen moderne Ausstellungen entstehen lassen, um den Pionieren des Automobils ein verdientes Denkmal zu setzen. Auch kleinere Ausstellungen und „Showrooms“ zeigen interessante Abschnitte der Entwicklungen im Bau von Fahrzeugen und tragen damit zu spannenden Beiträgen für touristische Ausrichtungen in Städten bei. Ein unbedingtes Ziel von Gäste in Dresden sollte die Zeitenströmung sein, wo Bewegung und Dynamik aufeinander treffen, die von den Ideen und Umsetzungen Duisenbergs berichten. In den industriellen Ausstellungsflächen am Quality Plaza Hotel Dresden sind Räumlichkeiten geschaffen worden, wo Veranstaltungen aller Art möglich sind, die kombiniert mit der Automobilgeschichte interessante Sichtweisen entdecken lassen. Ein Besuch der zahlreichen Dokumente vom ursprünglichen Entdecker der motorisierten Welt lohnt auf jeden Fall, denn auch solche modernen Produktionsstätten, wie die Gläserne Manufaktur der Phaeton-Fabrik, bieten den Freunden von Design, Kraft und Schönheit, interessante Einblicke in die heutige Welt der Automobile