Was für die einen bereits als Chaos auf den Straßen vorausgesehen wird, so sehnsüchtig erwarten die Ski-Freunde den weißen Zauber. Es ist auch nur noch eine Frage der Zeit, bis der Winter in Sachsen Einzug hält und es die Asse auf den schmalen Brettern in die Berge zieht. Die Skigebiete der umliegenden Region von Dresden sind auf den Ansturm vorbereitet, die Lifte sind präpariert und die Rodelhänge freuen sich auf den Trubel der Kinder mit Ihren Familien. Egal ob das Ziel Altenberg, Geising, Rehefeld, Oberbärenburg, Schellerhau oder Hermsdorf im Osterzgebirge sind, Richtung Oberlausitz, Sebnitz, Neukirch, Sohland oder Rugiswalde eines der Hänge besucht wird, Spass und Sport ist überall garantiert. Gleiches erleben die Ski-Cracks in den höheren Lagen vom Zittauer Gebirge, wo Jonsdorf, Oybin, Elstra, Waltersdorf und Schirgiswalde auf seine wartet. Wer jedoch etwas höher hinaus will und das Besondere bei Abfahrt und Loipe sucht, sollte Richtung Fichtelberg, Oberwiesenthal und Klingenthal, als Ziel seiner sportlichen Aktivitäten wählen. Auch die zahlreichen Hotels, Pensionen und Gastronomen haben sich auf die vielen Wintersportler eingestellt und haben attraktive Arrangements im Programm. Für das nötige Après-Ski wurden an den Zielhängen Buden und Zelte für die Party nach dem Spass im Schnee aufgebaut. Jetzt heißt es nur noch warten und hoffen, dass Väterchen Frost und Frau Holle Ihre Arbeit verrichten. Freuen wir uns auf die weiße Pracht und wünschen uns alle ein baldiges: „Ski und Rodel gut“ !