Nur ca. eine Stunde von der Landeshauptstadt Dresden treffen sich zur Zeit zahlreiche internationale Gäste zum diesjährigen Musikfest Erzgebirge. Bereits beim ersten Mal konnten die Künstler in verschiedenen Orten die Besucher die Konzerte mit Ihren Meisterstücken begeistern. Hochkarätige Kammermusik wird in Schwarzenberg, Zschopau, Annaberg-Buchholz und auch Marienberg zu hören sein. Festivalsprecher Oliver Geisler freut sich unter anderem auf Evgeni Koroliov, Annette Dasch, The Sixteen und auch die populäre Gruppe Le concert spirituell, die auch Besucher aus Holland, England oder Tschechien in die Region locken werden. Gerade für die Bewerbung um das UNESCO Welterbe in der Montanregion Erzgebirge spielt ein derartiges Festival eine interessante Rolle, um internationale Bekanntheit zu erweitern und Touristen neugierig zu machen. Dabei gehört die präsentierte Musik, genau wie Landschaft, Architektur und die Geschichte, zu den wichtigen Kriterien, die Potentiale für Gäste aus nah und fern, zu Entdeckungen im Mittelgebirge bewegen sollen. Mit den Konzerten und Gottesdiensten wird hautnah die Synergie zwischen Naturerlebnis und musischer Kunst getragen, die zur Exkursionen im Reich des Bergbaus animiert. Zu den Höhepunkten während des Festivals sind wohl das „Erzgebirgische Sängerfest“ in Annaberg und der neu ins Programm aufgenommene „NachtKlang“, der in Schwarzenberg im historischen Lokschuppen stattfindet, zu sehen. Lassen Sie sich doch einmal vom besonderen Hörgenuss und einer reizvollen Natur verzaubern, die das Musikfest Erzgebirge mit seiner besonderen Art von Interpretation bietet.