In Berlin trifft sich die Tourismuswirtschaft alljährlich im März zur weltgrößten Messe und präsentiert dort Ihre Angebote und Trends rund um Reisen, Urlaub und Freizeit.

clip_image002 www.itb-berlin.de Mit über 180 vertretenen Ländern und etwa 11.000 Aussteller aller Kontinente sind auch in diesem Jahr wieder interessante Ziele, spezielle Programme und neue Destinationen für jeden Geschmack angeboten. Die Aussteller hoffen auf die ungebremste Reiselust und bieten von klassischem Städtetourismus über Erlebnis-, Kultur-, Kreuzfahrt-, Pauschal- und Familienurlaub bis hin zu Individualreisen, eine riesige Vielfalt, die schönste Zeit des Jahres genießen zu können. Dresden ist auf dieser Fachmesse mit dem von der Dresden Marketing Gesellschaft ( DMG ) erarbeiteten Motto „Dresden.Kommen Sie Kunst genießen“ mit einem eigenen Stand vertreten und wirbt für die kulturellen Höhepunkte in der sächsischen Landeshauptstadt. Dabei zählen besonders die Festwoche zum 200.Geburtstag von Robert Schumann, die Dresdner Musikfestspiele, das Dresdner Stadtfest und die Wiedereröffnung der „Türkischen Cammer“ in den Staatlichen Kunstsammlungen zu den Highlights der diesjährigen Messe in Berlin, die für steigende Besucherzahlen sorgen sollen. Weiterhin werben verschiedene touristische Anbieter, wie Hotels, Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Museen und Schlösser gemeinsam mit der Tourismusgesellschaft Sachsen ( TMGS ), um die Gunst Ihrer Angebote und stellen das Land Sachsen für einen Kurzurlaub oder für Städtereisen vor. Die Chefin der DMG, Bettina Bunge, sieht in dem neu erarbeiteten Konzept beste Chancen, Touristen aus dem In- und Ausland, für Dresden und die umliegende Region auf der ITB zu begeistern und so die Vorzüge der vielfältigen Kulturlandschaft, den bis zu 140.000 Besuchern der Messe, hautnah zu empfehlen.