In Dresden feiern heute die Einwohner ihre vielleicht berühmteste Delikatesse, den Dresdner Stollen, mit einem großen Volksfest. Beim 16. Stollenfest auf dem Striezelmarkt wird ein 3,15 Meter langer Stollen angeschnitten und portionsweise für einen guten Zweck verkauft. In diesem Jahr soll das Geld der Restaurierung eines Canaletto-Bildes zugutekommen. Vor dem Anschnitt wird die nach Originalrezept hergestellte Köstlichkeit per Pferdewagen durch die barocke Altstadt gekutscht. Der Weg führt vom Schlossplatz zum Striezelmarkt. Der Festumzug beginnt gegen 11.15 Uhr und dauert rund 45 Minuten.

Die Details:

Das Stollenspektakel startet kurz vor halb 11 auf dem Schlossplatz mit dem gemeinsamen Aufzug von Spielmannszügen und Fahnenschwingern sowie dem Einzug der Festwagen. Bis 11.00 Uhr unterhalten MDR-Moderatorin Anja Koebel und Matthias Schanzenbach alias Hofnarr Frölich die Festbesucher mit amüsanten Geschichten rund um den Dresdner Stollen. Danach wird der Riesenstollen feierlich enthüllt und das Gewicht des Giganten der interessierten Öffentlichkeit verraten. Mit dabei sind viele prominente Festgäste – allen voran der sächsische LandwirtschaftsministerFrank Kupfer (CDU), Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) und Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert (FDP).

11.20 Uhr startet die große Stollenprozession durch die barocke Altstadt. Insgesamt werden 21 Szenen, darunter die lange Geschichte des Dresdner Stollens, gezeigt. Dazu gehören der päpstliche Buttererlass von 1491, der Siebenlehner Bäckerkrieg von 1615 und das Zeithainer Lustlager von 1730. 11 Festwagen und Oldtimer, drei Fanfarenzüge, Soldaten in historischen Uniformen, August der Starke, die Preußenkönige Friedrich Wilhelm I. und Friedrich der Große, Gräfin Cosel, Stollenmädchen Christine Herrmann und mehr als 100 Bäcker und Konditoren, Gesellen, Auszubildende, Fachverkäuferinnen und Pädagogen vom Beruflichen Schulzentrum für Agrarwirtschaft und Ernährung sind bei der Stollenprozession zu sehen.

Erneut zeigen auch befreundete Handwerker der Dresdner Striezelbäcker die Traditionen ihrer Gewerke im Festumzug. So beteiligen sich die Dresdner Fleischer, Klempner und Heizungsbauer, die Eismacher, die Müller von der Dresdener Mühle, die Schornsteinfeger und die Räucherkerzenmacher von Knoxaus Mohorn mit eigenen Festwagen mit von der Partie. Erstmals beteiligen sich die Nachwuchsgastronomen von der HOGA auf Schloß Albrechtsberg mit am Umzug.

Das 16. Dresdner Stollenfest präsentiert sich mit der gewohnten Umzugsstrecke. „Die Stollenprozession ist der einzige Festumzug in Dresden,der nicht nur komplett traditionell gestaltet ist, sondern konsequent mittendurch das Herz der Stadt, vorbei an fast allen großen Sehenswürdigkeiten Dresdens geht“, so Festorganisatorin Ariane Lang. Die Umzugsstrecke verläuft in einem Rundkurs vom Schlossplatz aus am Fürstenzug entlang, vorbei am Hilton Hotel Dresden, an Frauenkirche, Coselpalais und Albertinum die Schießgasse hinauf. An der Landhausstraße geht es zurück in Richtung Neumarkt, Fürstenzug und Schlossplatz, durch die Chiaverigasse, vorbei an Semperoper, Zwinger und Taschenbergpalais in die Schlossstraße und direkt auf den Striezelmarkt zu gelangen.

Quelle: LH Dresden