Wie in München wird auch in Dresden das größte Volksfest zelebriert. Dabei finden bis zum 3.Oktober, zahlreiche Restaurants und besonders die Brauhäuser der sächsischen Landeshauptstadt, Ihre Liebhaber von Bayrischer Lebensart und deftigen Genuss. Bei zünftigen Bier aus dem Maßkrug, frisch gebackenen Hendl, einem knackigem Radi und duftenden Brez’n wird bis spät in die Nacht gefeiert. Viele Gäste tragen bei Ihrem Besuch zu einer der vielen Partys gern ein Dirndl oder Janker, um sich wie auf der Wies’n zu fühlen.

clip_image002

Zum Oktoberfest fehlt natürlich kaum die passende Musik, die vor allem von Blasmusik geprägt für Stimmung in den Lokalen sorgt. Im Brauhaus Waldschlösschen zum Beispiel laden täglich wechselnde Aktionen zum Schlemmen und Feiern ein. Ob Haxenessen, Schnitzel-, Hähnchen- und Maßbiertag, bietet das beliebte Haus mit dem besonderen Blick über die Elbe, für jeden Geschmack einen Leckerbissen auf den Tisch. Auch auf der Weissen Gasse oder rund um die Frauenkirche und in Restaurants der Dresdner Hotels haben sich die Gastronomen auf das zünftige Oktoberfest eingestellt. Hier bekommt man Weißwürste, Ochsenbrust und ein kräftiges Oktoberfestbier, was zahlreiche Getränkehändler extra für diese Zeit geordert haben.Wer nicht die Zeit hat, das Original auf der Wies`n in München zu besuchen, kommt auch in Dresden auf seine Kosten.Nur die Fahrgeschäfte mit Überschlägen und dröhnender Musik, die Süßigkeiten – Stände mit Lebkuchenherzen und Zuckerwatte, sowie die riesigen und überfüllten Festzelte sind in Elbflorenz nicht zu finden. Doch Spaß und jede Menge kulinarische Leckerbissen können auch hier genossen werden.