Theater ohne Worte, Gesten, die alles aussagen, die Emotionen wecken und zum Nachdenken anregen. www.pantomimefestival-dresden.de All dies wird zum 29.Mal in Dresden geboten. Seit Jahren einer der renommiertesten Veranstaltungen seiner Art in Europa, wo zahlreiche Künstler aus vielen Ländern in die Sächsische Landeshauptstadt kommen. Bis zum 13.November zeigen internationale Größen Ihr Repertoire und werden „lautlos“ das Publikum mitreißen. Das Team um Ralf Herzog hat Gäste aus der Schweiz, Spanien, Russland und Japan eingeladen, die mit unterschiedlichen Programmen für Begeisterung sorgen werden. Als Partner für die Unterbringung hat sich das Artis Suite Hotel Dresden angeboten. Eidgenosse Damir Dantes übermittelt in Workshops die Kunst der Mimik und zeigt Tricks für eine perfekte Inszenierung. Das russische Theater Kavardak führt ihr „Krakelspektakel“ auf und der Spanier Rotonda Teatro kommt blumig, sanft auf die Bühne. Er wird auch mit „Britta und die kleine Ratte“ ein Mimenspiel für die Kleinen präsentieren, für die es auch einen Workshop „Clown sein“ geben wird. Zur Butoh – Demonstration und Auszügen für ein Improvisationstheater lädt Minako Seki aus Japan, der auch an der Abschlussveranstaltung beteiligt sein wird. Im „Wechselbad“ in der Dresdner Neustadt lädt ein besonders lebendiges, melancholisches und lautloses Theater ein, welches für ein Besuch wert ist.