Ein Traum für Kinder öffnet am kommenden Wochenende Ihre Türen.clip_image002 Mit SPIELRAUM schließt die Messe Dresden eine weitere Lücke im Kalender der Herbstferien, wo die Kleinsten vom Kindergarten bis zu den Älteren „Erwachsenen“, die Gelegenheit haben neue Spiele und Altbewährtes auszuprobieren und gleich mit nach Hause zu nehmen. Die Halle 4 im Ostragehege steht dabei ganz im Zeichen, Spielen bis die Finger wund sind. „Nein, ganz so soll es nicht sein“, meinen die Veranstalter um Michael Kalinka. Dennoch besteht die Möglichkeit, am 9.Oktober bei der „Langen Nacht der Spiele“ bis Mitternacht die rund 1000 Spiele, von Brett- und Würfelspiele, Strategie- und Lernspiele bis hin zu Quiz- und Fantasiespiele, selbst zu erleben. Verschiedene Aktionen und Wettkämpfe laden die Besucher zu Spaß und Unterhaltung ein. So wird es ein klassisches Skatturnier und den ersten Fingerboardcontest geben. Das Projekt KITRAZZA will gemeinsam mit den Besuchern eine KinderTraumZauberStadt planen, wo es in verschiedenen Gruppen darum geht, eine Kinderstadt zu entwickeln. Ein spannendes Erlebnis für das junge Publikum, die dabei Fragen zu den Wünschen, den Vorbereitungen und zur Realisierung für solch einer Aufgabe lösen sollen. Jede Menge Spaß verspricht auch die Fläche der Gugelgilde, die Fotos in mittelalterlichen Gewändern und Ritterrüstungen anbieten, mit Tischrollenspielen die Kreativität und auf dem Bogenschießstand, die Geschicklichkeit der Messebesucher testet.clip_image004Ein interessantes, kurzweiliges und spielfreudiges Wochenende erwartet die Dresdner und deren Touristen, die in den Hallen am Ostragehege hinter dem Maritim Hotel Dresden, ausgelassen probieren, spielen und Spaß haben können.