Die Zeit der großen Auftritte nationaler und internationaler Künstler im Kulturpalast Dresden ist allen noch in guter Erinnerung. Ob Roland Kaiser mit seinen Fans feierte, die Dresdner Philharmonie mit klassischen Klängen begeisterte oder Cindy aus Marzahn die Lachmuskeln beanspruchte, fast immer war der Palast ausgebucht und steht jetzt vielleicht vor dem Aus?! Einige Wochen wird das beliebte Konzerthaus am Altmarkt hochkarätige Veranstaltungen anbieten, bis es dann mehrere Monate umgebaut werden soll. Jetzt kommen Zweifel auf, ob die Modernisierung überhaupt realisiert werden kann, denn die geplanten Gelder von EU und Freistaat Sachsen stehen noch nicht zur Verfügung. Dies hätte fatale Folgen für den gesamten Tourismus in der sächsischen Landeshauptstadt. Dresdner Hotels, die Gastronomie und zahlreiche Ausflugsziele würden Gäste verlieren, die bisher mit Reiseveranstaltern mehrtägige Fahrten nach Elbflorenz organisiert hatten. Ein wichtiger Anziehungspunkt der Stadt würde zusätzlich die Kulturlandschaft beeinträchtigen, denn die Bewohner Dresdens lieben Ihren Kulti und würden eine Stätte der Freizeitgestaltung verlieren. Die 50jährige Tradition des Hauses soll für vielfältige Veranstaltungen weiter bestehen bleiben, um für Kultur- und Musikaufführungen inmitten von Dresden zu sorgen. Hoffen wir auf entsprechend geforderte Unterstützung für das Bauvorhaben, so dass auch in Zukunft Tausende Besucher aus nah und fern, Künstler aus der ganzen Welt erleben können.