Geocaching – ach ja, dass ist das moderne Suchspiel im Freien nach Verstecken mit besonderen Angeboten, schönen Erlebnissen und einzigartigen Perspektiven. Zum bevorstehenden Girl`s und Boy`s Day am 25.April laden Unternehmen zum Kennen lernen von Produktions- , Handwerks-, Dienstleistungsbetrieben und Verwaltung ein. Um die berufliche Zukunft junger Leute so spannend wie möglich zu machen, wagt u.a. das Landratsamt Pirna das Geocaching als Rundgang durch das Gebäude auf dem Sonnenstein. Ein guter Schachzug, der hier modern und pfiffig für die Initiative zur Findung von Nachwuchs genutzt wird. Egal, welche Methoden zum Einsatz kommen, der Mangel an zukünftigen Auszubildende wird immer größer. Es zählt jede so interessante Marketing – Idee, populäre Besichtigung von Produktionen, innovative Mitmach-Aktionen, um die Bewerber für einen der angebotenen Berufe zu begeistern.

Manch Branche hat bereits seit einigen Jahren mit einem Rückgang von jungen Leuten zu kämpfen. Besonders im Handwerk, wie Tischler, Maler, Heizungsbauer usw. und in der Dienstleistung, im Bereich Altenpflege, Restaurant und auch in den Dresdner Hotels braucht man nicht nur Fachkräfte, auch Azubis fehlen überall. Da kommen solche unkonventionellen Dinge, wie das Geocaching, sicher positiv bei den Jugendlichen an, um das Angebot für den Einblick in die Unternehmen zu bekommen.

Bereits seit Jahren konnte man zum Girl`s und Boy`s Day eine gute Resonanz der Mädchen und Jungen verzeichnen, die sich für Ihre Zukunft interessieren und zumindest mal ein wenig in den möglichen Berufen reinschnuppern können.