Weiße Segel, seichte Wellen und eine frische Brise, dass ist das Element für den ältesten Segelclub Sachsens, der am Wochenende sein 100 jähriges Jubiläum begeht. Die Wasserfreunde feiern ihr Fest mit verschiedenen Aktionen und laden ein, durch die Geschichte der vergangenen Jahre auf und an der Elbe Revue passieren zu lassen. Eine entsprechende Ausstellung zeigt die Etappen des Vereinsleben und lässt ein wenig von Freiheit träumen, die von den Seglern auf der Elbe erleben konnten. Mit einem eindrucksvollen Bootskorso werden die mittlerweile 54 Mitglieder mit Ihren schneeweißen Segeln vom Blauen Wunder bis zum Terrassenufer eine Parade vollziehen.

clip_image002

Entlang der Elbe, vorbei an Schloss Eckberg, Schloss Albrechtsberg und dem Lingnerschloss geht es zu den barocken Sehenswürdigkeiten der Altstadt und endet zunächst am berühmten Canaletto – Blick gegenüber dem Westin Bellevue Hotel Dresden, um anschließend im Vereinshaus mit einem bunten Programm für jung und alt ausgelassen zu feiern.

Für Gäste, Touristen und Bewohner von Elbflorenz bietet die Schau vom Dresdner Segelclub 1910 e.V. ein einzigartiges Erlebnis auf dem Stadtkurs auf der Elbe. Wer in gemütlichem Ambiente oder beim Spaziergang die Segler beobachten möchte, wird in den zahlreichen Biergärten ein angenehmes Plätzchen dafür finden, vom Blauen Wunder oder den städtischen Albert- und Carolabrücke den Ausblick genießen können oder bewundert die vorbeifahrenden Boote von den Elbwiesen. Mit einem Tag der offenen Tür am Sonntag ist jedermann eingeladen, das Vereinsleben hautnah kennen zu lernen, bei Schnupperfahrten Richtung Schloss Pillnitz einen kleinen Segeltörn zu erleben und für die Kinder werden verschiedene Spielaktivitäten, von Knotenkurs bis Segeltuchfalten, angeboten. www.segeln-dresden.de