Das berühmte Kronentor vom Dresdner Zwinger wird ab 2016 auf 2 EURO Münzen zu sehen sein. Eine besondere Ehre, dass dieses Wahrzeichen eine derartige Bekanntheit erfährt und durch Millionen Hände gereicht wird. So wird auf besondere Art und Weise für die Stadt Dresden und seiner Kultur in ganz Europa geworben und lockt mit „Barem“ nach Elbflorenz. Seit mehreren Jahren gibt die Bundesbank national wechselnde Motive heraus, die auf der Rückseite der Münze besondere Bauwerke zeigt. Diese Ehre bekamen bisher schon bekannte Sehenswürdigkeiten aus Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Saarland, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein. Neben Gedenkmünzen sollten so die Bundesländer eine Möglichkeit der Darstellung erhalten, mit den Schönheiten der Heimat in ganz Europa zu werben. Die Reihenfolge der Prägungen sind fest definiert, indem das im jeweiligen Jahr zuständige Land der Präsidentschaft im Bundesrat „sein“ Geld bekommt. Immerhin handelt es sich dann um 30 Millionen Stück, die in den Umlauf kommen und durch alle Euroländer durch den Handel gehen. So wird der Dresdner Zwinger, insbesondere mit dem Kronentor als Motiv, ein Botschafter in den Portemonnaies der Menschen in ganz Europa. Um den dann hoffentlich vielen Besuchern aus nah und fern die historischen Schönheiten in aller Pracht präsentieren zu können, werden gerade umfangreiche Restaurierungsarbeiten an dem Anfang des 18.Jahrhundert erbauten Dresdner Zwinger durchgeführt. Also warten wir noch ein wenig ab und lassen uns überraschen, wenn die geprägte 2 EURO – Münze auf dem Markt kommt und für die barocken Kunstschätze in Dresden wirbt.