Eine besondere Aktion wird von der Comödie Dresden am Hotel Elbflorenz Dresden geplant. Mit „11 Mann im Abseits“ will das Ensemble des Theaters den gleichen Erfolg feiern, wie sonst der Fußball ins Glücksgasstadion bringt. Der Comödie – Direktor Olaf Maatz kam die Idee, als Tausende Fans das Auswärtsspiel gegen Osnabrück zum Aufstieg in die zweite Bundesliga auf der Großleinwand verfolgten. Warum kommen soviel Zuschauer zum Fußball und nicht ins Theater. Dies soll jetzt geändert werden. Am 9.Juni steigt das große Open Air mit der Aufführung im Harbig Stadion an der Lennèstrasse. Die SG Dynamo Dresden sorgt seit Jahren für zahlreichen Stoff, der nach Aussage des Theaterchefs, besonders gut geeignet ist, in einer Komödie zu verarbeiten. Mit dem Titel des Stückes sind die wirklichen Regeln des Rasensportes außer Kraft gesetzt, denn elf Spieler einer Mannschaft können keinesfalls im Abseits stehen. Das inszenierte Stück wird mit Hinblick auf das im kommenden Jahr stattfindende Jubiläum, von 60 Jahre SGD, soll die Geschichte des Vereins im Mittelpunkt stehen. Die Macher um Autor Alexander G. Schäfer planen ein interaktives Fest mit hoffentlich zahlreichen Dynamo Fans und vielen Liebhabern der heiteren Muse. Dabei werden die Besucher in das Programm eingebunden und sollen in einem riesigen Chor vereint, Ihre Stimmen zum Projekt beitragen. Natürlich dürfen die gelb-schwarzen Trikots und die schwingenden Fahnen der Clubmitglieder nicht fehlen, die von den Fans auf den Rängen zur Stimmung beitragen sollen. Der Vorverkauf ist bereits gestartet und lässt die Hoffnung eines Riesenfestes erahnen. Freien wir uns auf ein Novum im weiten rund des Stadions, wenn bis zu 25.000 Zuschauer mit „11 Mann im Abseits“ stehen!