Seit 20 Jahren ankert der „Theaterkahn“ am Terrassenufer von Dresden und lockt mit einem vielfältigen Programm Tausende Besucher auf das schwimmende Kulturgut. Ein Ensemble mit Vollblutschauspielern sorgt für Unterhaltung mit Kleinkunst und interessanten Stücken, die von Klassikern der Literatur geprägt, aber auch schmunzelnd – ironisch über moderne Dinge zu erzähle weiß. Detlef Rothe, der Intendant vom Theaterkahn konnte in den zwei Jahrzehnten hochwertige Schauspieler präsentieren, die sich mit Ihrem persönlichen Charme in die Herzen der Zuhörer spielen konnten. Ein derartiges Projekt, auf einem ausgedienten Schiff, Kleinkunst zu zelebrieren, war ein waghalsiges Unterfangen, meint der „Kapitän“. Jetzt, zum Jubiläum, ist von den anfänglichen Schwierigkeiten kaum etwas übrig geblieben, denn die stets ausverkauften Veranstaltungen zeugen vom erfolgreich umgesetzten Konzept. Profitiert hat sicher der Liegeplatz vom „Theaterkahn“, der durch die Nähe zu den barocken Sehenswürdigkeiten und der einzigartigen Kulisse des Canaletto Blickes am Ufer der Elbe, unübersehbar Interessenten für Aufführungen begeistert. Noch heute stehen Gäste und Touristen an der Anlegestelle und erfragen Termine und Tickets für sie Theaterstücke. Gerade in einer so eng mit Kulturstätten und hochwertig ausgestatteten Häuser, wie Semperoper , Schauspielhaus, Staatsoperette usw. besiedelten Stadt, kann ein solcher Spielort für besondere Theaterabende sorgen. Auch die nächsten Jahre wird Kleinkunst auf der Elbe zu finden sein und Hunderte Kulturinteressierte auf den „Theaterkahn“ empfangen.

www.theaterkahn-dresden.de