Auf dem Gelände des ELBEPARK schlägt der 1. Ostdeutsche Projektcircus von Andrè Sperlich seine Zelte auf. In den kommenden zwei Wochen können Mädchen und Jungen Ihren Traum von Zirkusluft schnuppern und sich als Dompteure, Akrobaten oder Clowns probieren. Täglich wird für den Auftritt im Scheinwerferlicht trainiert, wo die Kinder Ihrem Publikum die erlernten Kunststücke von Zauberei und Artistik vorstellen werden.clip_image002 Mit seinem Projekt verfolgt Sperlich die Entwicklung des Teamgeistes und vor allem der eigenen Persönlichkeit der Kinder, die mit Ihren Aufgaben vor den Besuchern offen sprechen und spielen. clip_image004Dies ist eine besonders wichtige Erfahrung, die den jungen Künstlern vermittelt wird und so Ihr Selbstbewusstsein in einer schillernden Aufführung darbieten. Ohne die Werbegemeinschaft vom ELBEPARK wäre solch ein Projekt kaum umsetzbar, denn ein derartiges Gastspiel benötigt finanzielle Unterstützung, die von den Geschäften im beliebten Einkaufszentrum, im Norden von Dresden, geleistet wird. Dass sich ein Engagement für die junge Generation lohnt, weiß Initiator Andrè Sperlich, der den Ehrgeiz der beteiligten Kinder schätzt, die besonders das Einstudieren der Kunststücke einen Traum erfüllen lässt, der beim gemeinsamen Auftritt in den schillernden Kostümen, dermaßen viel Spaß ausstrahlt, dass viele Teilnehmer schon mehrfach beim Ostdeutschen Projektcircus mitgewirkt haben.clip_image006 Wer also Lust hat, die Welt der Fakire, Zauberer und Akrobaten näher kennen zu lernen und bei verschiedenen Zirkusnummern dabei zu sein, kann sich vom 18.bis 30.Oktober am ELBEPARK im großen roten Zelt von Andrè Sperlich vorstellen