Der Winter geht zu Ende und die Menschen zieht es zu Aktivitäten in die freie Natur. Da kommt das „Offizielle Elberadweg Handbuch 2010“ mit seinen aktuellen Informationen gerade recht, um den vielen Liebhabern des Radtourismus, die attraktiven Regionen entlang der Elbe zu präsentieren. www.elberadweg.de

Die 860 km von der Tschechischen Grenze bis nach Cuxhaven bieten eine große Vielfalt von Sehenswürdigkeiten, die in dem vom Tourismusverband Sächsische Schweiz erstellten Band vorgestellt werden.

clip_image002In Zusammenarbeit mit den Verbänden der Regionen rechts und links des Elbufers entstand ein Wegweiser für die Radler, wo über 5000 Herbergen, Adressen von Reparaturwerkstätten und eine umfangreiche Darstellung von Ausflugszielen, von Kunst und Kultur, von attraktiven Sehenswürdigkeiten der vorbeiziehenden Städte, einer abwechslungsreichen Natur,zu einheimischer Gastfreundschaft bis hin zu einigen Überraschungen. So sind die radfreundlichen Unterkünfte, von Zeltplätzen über Ferienwohnungen bis zu Hotels im Großstadtgetümmel, wie auch Gaststätten und Winzerstuben zu finden, die speziell der Zielgruppe Radfahrer entsprechende Angebote und Verpflegung zur Verfügung stellen.

Um den Elberadweg, als einer der interessantesten Radwege Deutschlands, noch besser zu vermarkten, ist es dem Team mit diesem Handbuch gelungen, unterschiedliche Partner für einen unbeschwerten Radurlaub mit einzubeziehen.

clip_image004

Auf der Entdeckungsreise entlang der Elbe haben Gastronomen einen Elbradteller im Programm, der mit regionalen Gerichten Lust auf kulinarische Genüsse einheimischer Produkte und Vielfalt aufmerksam machen möchte. Wer also eine außergewöhnlichen Urlaub auf zwei Rädern plant, sollte sich das Handbuch zum Elberadweg bei den Tourismusverbänden oder im Internet bestellen.