„Das Konzert der Lieblingsbücher“ ist eine Inszenierung für das besondere Verhältnis von Mensch und Buch. Das abendliche Familienkonzert vermittelt auf einzigartige Weise die Geschichte zwischen dem Leser und seinem Lieblingsbuch, wo die Macher vom Rumpelstil ganz konkret den Augenblick des Scheinwerferlichts betrachten.

clip_image002

Vor diesem Moment kommt das Lieblingsbuch unter dem Bett hervor, purzelt aus seinem Baumhaus und kehrt in das Kinderzimmer zurück. Die Erfinder der Taschenlampenkonzerte verbinden mit diesem Stück das Schreiben und über das Geschriebene, das Lesen und über das Gelesene und vermitteln dem Publikum eine Symbiose aus den Erfahrungen junger Leser bis hin zu den Älteren. Das Ziel ist mit der Liebe zum Buch gekennzeichnet und stellt auf seine lustige Art, die Lieblingsbücher der Zuschauer in den Vordergrund.

clip_image004

Ein spezielles wird jedoch dabei kaum Beachtung geschenkt. Ein literarischer und spielerischer Abend mit Spannung, Witz und guter Laune wird durch die Unterstützung der Sachsenmilch AG, die den Besuchern mit leckeren und gesunden Shakes an der Milchbar im Foyer, zu einem Familienfest der Leseratten.

Die Komödie im World Trade Center Dresden lädt alle interessierten Familien zum

„Konzert der Lieblingsbücher“ ein und freut sich auf einen heiteren Abend.