Das Europäische Zentrum für Künste in Hellerau ist vom 1. bis 16.Oktober der Gastgeber des Dresdner Festival der Zeitgenössischen Musik.

clip_image002[4]

Ein täglich wechselndes Programm bietet ein breites Spektrum außergewöhnlicher und moderner Klänge, die von Jahr zu Jahr ein größeres Publikum anzieht. Mittlerweile hat sich das Festival im Norden der Sächsischen Landeshauptstadt einen festen Platz in den internationalen Kalender der Künstler etabliert. In den zwei Wochen kommen unterschiedliche Inszenierungen, besondere Musikstücke und einzigartige Soloprojekte auf die Bühne, deren Qualität ihres Gleichensucht. In Begleitung des Dresdner Philharmonie Orchester, Schü­ler des Ro­main – Rolland – Gym­na­si­ums Dres­den oder auch der Komponistenklasse Dresden sind besondere Hörerlebnisse, jede Menge Talent und sensible Emotionen versprochen. Internationale Künstler, wie Volker Staub, Daniel Smutny, Silver & Garburg, Steve Reich, Anna Friederike Potengowski und viele mehr, zeigen ein umfangreiches Repertoire an zeitgenössischer Musik von heute. Ob Piano, Cello, Flöte, Gitarre oder Schlagzeug, alle nur erdenklich möglichen Instrumente, kommen zum Einsatz, um dem Publikum die Schönheit von Klang, Komposition und Tonlagen zu überbringen. Lassen Sie sich vom Zauber des Festival der Zeitgenössischen Musik in Dresden begeistern und besuchen Sie den großzügigen Spielort in Hellerau.