Zur Schlössernacht Dresden laden die herrschaftlichen Anlagen zum beeindruckenden Spektakel. Schloss Albrechtsberg, Lingnerschloss und Schloss Eckberg werden auch in diesem Jahr zum Schauplatz der Kunst, der Musik und der Unterhaltung.

clip_image002 clip_image004 clip_image006

Nachdem das erste Fest zu einem riesigen Erfolg avancierte, organisiert das Team um Veranstalter Meinel, am 17.Juli neue Programme, interessante Darbietungen und allerlei kulinarischen Leckereien für die Gäste und Besucher der 2.Schlössernacht Dresden. An 15 Spielorten werden die Besucher von mehr als 170 Künstler in den Bann der berühmten und geschichtsträchtigen Schlösser am Elbhang verführen. Die vielfältigen Angebote reichen von Rock bis Klassik, Swing und Jazz und präsentieren somit eine breite Palette von Stilrichtungen für alle Richtungen der Musikliebhaber. Mit diesem Konzept sollen Generationen verbunden und miteinander auf fantasievolle Art, die Schönheit der Elbschlösser erlebt werden. Neu in diesem Jahr wird der Dresdner Malerweg sein, der als Aufruf an Profis und künstlerisch Begabte ausgegeben wurde, um noch mehr Nähe zur Kunst der Malerei zu erreichen. Dabei können die Besucher den Malern über die Schulter schauen und über die verschiedensten Stile des Einzelnen ins Gespräch kommen. Nach einem spektakulären Feuerwerk über der einmaligen Kulisse sind die Gäste zum Feiern und Flanieren eingeladen, die in nächtlichem Glanz erstrahlenden Elbschlösser zu erleben.Wer dieses außergewöhnliche Event nicht verpassen will und an diesem Sommer-Wochenende einen Kurztrip nach Dresden plant, kann über die Partner der 2.Schlössernacht noch interessante Arrangements in verschiedenen Hotels in Dresden buchen. www.dresdner-schloessernacht.de