Kaum zu stoppen, ist das Interesse an der wiedererbauten Frauenkirche in der barocken Altstadt von Dresden. Eine große Unterstützung für die notwendige Finanzierung hat sich der Verkauf der Frauenkirchen-Uhr herausgestellt. Kaum jemand hätte voraussagen können, dass sie es bis zur 22.Auflage schaffen könnte. Jetzt ist die neue Auflage auf dem Markt und der Zuspruch der Interessenten reißt nicht ab. Was hier als eine zeitlich begrenzte Idee für Freunde und Helfer für die Auferstehung des Gotteshauses gedacht war, ist der Renner unter den Merchandising–Artikel der Frauenkirche. Die Uhr mit einem integrierten Mauerstück der noch nach der Zerstörung übrig gebliebenen Brocken, ist das Kernstück im Ziffernblatt. Die Silhouette der am Neumarkt als Wahrzeichen und zentraler Treffpunkt Tausender Touristen wurde, wie bei den 21 Vorgängern, am unteren Teil als Blickfang integriert. Diese einzigartige Edition ist im Frauenkirchen – Shop am Suitess Hotel Dresden für 69 Euro zu haben. Schön, dass dieses Accessoire so gern als Andenken, wie auch als Geschenk in die ganze Welt mitgenommen wird. So wird es zu einem umfangreichen Multiplikator für die Werbung um Dresden, seinen außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten und seiner so umfangreichen touristischen Attraktivität. Dies ist für die nächsten Rekordwerte bei den Ankünften und Übernachtungen in den Dresdner Hotels sehr wertvoll, so dass dieser für Elbflorenz so wichtige Wirtschaftszweig weiterentwickelt werden kann.