Die am 30.Oktober zum wiederholten Mal im Dresdner Schauspielhaus stattfindende HOPE Gala, die seit Jahren zu Spenden für ein AIDS – Projekt in Kapstadt aufruft. Als einer der engagierten Prominente wirbt Udo Lindenberg für die HOPE CAPE TOWN – Stiftung, die sich der Aufklärung und medizinischen Unterstützung in Afrika verschrieben haben. Mit dem Thema „Von Klassik bis Rock für Hoffnung am Kap“ werden an diesem Abend Musiker unterschiedlicher Richtung auftreten und während der Benefizgala für einen gebührenden Rahmen sorgen. So kommen neben der Opernsängerin Eva Lind und dem Rocker Udo Lindenberg mit seinem Panikorchester, auch Schauspieler Ben Becker auf die Bühne, um den Besuchern Ausschnitte aus Ihren Repertoires vorzustellen.

clip_image002Comedian Ruth Moschner wurde für die Moderation gewonnen, die gern angenommen hat, denn Sie selbst unterstützt seit Jahren diese wichtige Aktion in Kapstadt. Erstmalig dabei ist auch der Priester Stefan Hippler, der sich vor Ort für das AIDS-Hilfsprojekt einsetzt und die Leitung der Stiftung übernommen hatte. Verschiedene Partner aus Politik, Wirtschaft, Kultur und auch Hotels, wie das Maritim, Four Point, Steigenberger de Saxe, Suitess und Dorint, tragen einen Beitrag zum Gelingen und Sammeln von Spenden bei, indem sie Gewinne für die Tombola des abends stiften. Viola Klein, Organisatorin der Gala und eine gute Freundin von Udo Lindenberg, konnte mit dem beliebten Hamburger für diesen Tag eine ganz besondere Aktion arrangieren, die während des Drittliga Fußballspiel zwischen Dynamo Dresden und FC Carl Zeiss Jena zu Spenden aufrufen wird. Mit einer Videobotschaft spricht der stets behütete Panik-Rocker zu den Fans, die durch das Versenden einer SMS mit HOPE an die 81190, die so einen Beitrag für dieses Projekt leisten können. Für den Ausklang des abends ist in diesem Jahr das wiedereröffnete Kurländer Palais für die After-Show-Party reserviert worden, wo die Klazz Brothers für die musikalische Unterhaltung gewonnen werden konnte.