Kurz vor den Toren der Stadt Dresden wird seit einiger Zeit wieder jede Menge Nuss-Nougat-Creme und Stollenkonfekt hergestellt. Das traditionsreiche Nudossi von der Firma Vadossi aus Radebeul hat durch größere Investitionen in eine automatisierte Produktionsstrecke den Absatz des leckeren Brotaufstriches und beliebter Schokoladenartikel erhöht. Auch im Bereich der Lagerhaltung und Logistik ist Neues entstanden, um die zahlreichen Ladungen der Leckereien frisch in die Läden bringen zu können. Die Menge der einzelnen Produkte lässt sich gut anhören, denn im vergangenen Jahr sind über eine Million Packungen Stollenkonfekt und rund fünf Millionen Becher Nudossi an die Händler ausgeliefert worden. Durch das mutige Engagement von Geschäftsführer Hartmann haben die 35 Mitarbeiter Ihren Arbeitsplatz zwischen Kakao, Haselnüssen, Mehl, Zucker und Milch gesichert. Für die Zukunft sind weitere Investitionen geplant. So will Thomas Hartmann den Backbereich für seinen beliebten „Kalten Hund“ und den Stollen erweitern. Wichtig ist für den Chef auch, dass nach längerer „Durststrecke“, die Freunde der Leckereien, Ihre frischen Backwaren und süßen Verführungen direkt beim Hersteller verkosten und erwerben können. Für die Wiedereröffnung eines Werkverkaufs mit Cafè sind in den nächsten zwei Jahren rund 300.000 Euro eingeplant. Bei einem schönen „Schälschen Heessn“ kann dann bei Vadossi in Radebeul wieder geschlemmt werden. Viele Liebhaber der süßen Auswahl werden sich schon heute auf einen gemütlichen Treffpunkt freuen.