Viele kennen ihn noch aus „Die Legende von Paul und Paula“, seiner Paraderolle im DEFA-Klassiker – Winfried Glatzeder.clip_image002 Jetzt wird er am 3.März in der Kreuzkirche das Gesicht in Hugo von Hofmannsthals Stück „Jedermann“ auftreten und das Publikum mit seiner schauspielerischen Klasse begeistern. An seiner Seite werden mit Ursula Karusseit, Dagmar Biener, Herbert Feuerstein und Urgestein Herbert Köfer auf der Bühne stehen. Die Berliner Inszenierung zeigt die Geschichte des Reichen, der sich dem Christentum zuwenden, um in Ruhe sein Leben beenden zu können. Um ihn herum strahlt Eva Hermann mit fraulicher Sinnlichkeit und erotischem Sinnbild aus, die „Jedermann“ bis zu seinem Tod genießt. clip_image004In den Hochburgen der Festspiele, wie Salzburg, Hamburg und Berlin, wird das Schauspiel mit großem Erfolg aufgeführt, wo Tausende das seit den 1920er Jahren aufgeführte Stück, feiern. Jetzt soll es am Neumarkt, neben dem nh Hotel Dresden, in der ehrwürdigen Kreuzkirche – der Heimstätte des weltberühmten Kreuzchores, die Dresdner in Ihren Bann ziehen. Mit besonderer Spannung fiebern die Freunde des Schauspiels und den vielen bekannten Künstlern entgegen, die mit Ihrer Erfahrung und Charakteren, einen erlebnisreichen Abend bieten werden.