Als ein Kleinod, etwas versteckt und dennoch über die Grenzen hinaus, hat sich das Schloss Schönfeld im Dresden einen besonderen Namen geschaffen. Kunst, Kultur, Geschichte und Genuss zählen hier zu den Dingen, die der Verein In mühevoller Kleinarbeit den Interessierten bietet. Das Zauberschloss fasziniert mit seinen kleinen, besonderen Veranstaltungsreihen, dem traumhaften Ambiente und der Schönheit der Individualität von Räumlichkeiten, zieht es nicht nur magische Kunstliebhaber, sondern auch Brautpaare zu Ihrem besonderen Tag ins Schloss Schönfeld. Im östlichen Hochland gelegen, lockt das Renaissanceschloss nach mühevollen und langjährigen Sanierungen, immer mehr Besucher und Gäste in seine Säle. So können in regelmäßigen Abständen im „Kabinett der Magischen Künste“ gemütliche Zauberprogramme verfolgt werden. Der Salon Hofzinser, nach dem Zauberkünstler des 19.Jahrhunderts, Johann Nepomuk Hofzinser benannt, erlebt das Publikum ein abwechselungsreiches Bühnenprogramm so nah, dass eine besondere Intimität zwischen Künstler und Gast entsteht. Um den Ansturm der Interessenten individuell bedienen zu können, strebt der Verein einen weiteren Ausbau des Schosses an, wo mit dem nächsten Schritt das im Keller befindliche Seancetheater fertiggestellt werden soll. Der Festsaal, eigentlich das Prunkstück des Gesamtensembles soll dann ab 2014 bis zu 120 Personen Platz bieten, um Feierlichkeiten, Konzerte und magische Abende durchführen zu lassen. Machen Sie doch bei einem Ihrer nächsten Spaziergänge oder einer Radtour einen Halt im reizvollen Zauberschloss und entdecken Soie das Kleinod im Dresdner Hochland. Oder planen Sie doch eine Familienfeier im magischen Schloss Schönfeld.