Jeden Samstag lockt der Trödelmarkt am Haus der Presse in der Osta-Allee Tausende Besucher zum Bummeln, Stöbern und Kaufen. Am 2.Juli treffen auf dem Gelände zwischen art’otel Dresden und Maritim Hotel Dresden sächsische Kunst und Sammlerstücke vergangener Zeiten aufeinander.

clip_image002

Mehr als 30 Künstler werden Ihre Arbeiten präsentieren und zum Kauf anbieten. Dabei stehen unterschiedliche Stile der Malerei, Grafik und Design zur Auswahl, die von bekannten Vertretern, wie Wieland Richter oder Leonore Adler, aber auch von Studenten und Absolventen der Hochschule für Bildende Künste zur Auswahl stehen. Eine interessante Symbiose, die der Kunstmarkt im Haus der Presse zwischen jungen und etablierten Macher der Zunft vermitteln wird. Die Arbeiten werden sich den kritischen Blicken der Trödelmarktmarktbesucher und den Kunstliebhabern unterziehen können und stellen so eine hervorragende Plattform für den Nachwuchs dar. Liebhaber künstlerischen Schaffens sind gleichermaßen an älterer und aktuelle Kunst interessiert und stellen somit einen idealen Maßstab für die künstlerischen Arbeiten der Beteiligten dar. Neben antiken Dingen des Alltags, handwerkliche Gegenstände, abgegriffenen Büchern und Trödel aus Oma’s Zeiten ist diese Aktion eine gelungene Kombination, Gäste mit Sinn für Schönes, Ausgefallenes oder auch dem sogenannten Nippes, in die Ostra-Allee zu bringen. Der wöchentlich stattfindende Trödelmarkt hat sich mittlerweile zu einem Besuchermagnet entwickelt, der sich für einen Dresden-Ausflug allemal lohnt und an diesem Wochenende zusätzliche Interessenten der Kunst- und Kulturszene an sich ziehen wird.