Im Kloster Altzella bei Nossen findet am kommenden Wochenende das Internationale Festival für Erzählkunst und Lauschkultur statt. Mit Unterstützung der Sparkassenstiftung und der Kulturstiftung Sachsen, sowie der Stadt Nossen ist es ermöglicht worden, dieses einzigartige Erlebnis fortzuführen.

clip_image002

In den vergangenen Jahren entstand im Schloßpark Grillenburg am Tharandter Wald das Erzählkunstfestival, welches sich den vier Elementen widmete. Feuer, Wasser, Erde, Luft – waren jeweils die Themen der zurückliegenden Projekte, die zum Erzählen und Lauschen einluden. Besonders das Erzählen, eines der ältesten Kulturtechniken, wird seit Menschengedenken zur Kommunikation angewendet, die anderseits auch zum Zuhören verpflichtet. Dieser Teil des täglichen Lebens soll mit dem Magia Mundi traditionell fortgeführt und weitergegeben werden. Egal ob Geschichten, Märchen, Erlebnisse oder Auseinandersetzungen, all dies geben die Erzähler Ihrem Publikum zur Wiederbelebung des Kulturgutes zurück. Dabei animieren auch Wettbewerbe, wie „Welten im Kopf“ der Sächsischen Schüler, zum Mitmachen, Zuhören, Entspannen und Träumen.

clip_image004

So kommen bekannte Literaten zu Wort und animieren dazu, mit Wort, Musik, Tanz und allen Sinnen, den Stoffen der Vortragenden zu folgen. Das diesjährige Motto beschäftigt sich mit den Themen „LUFTsprünge und LUFTschlösser“.

Lassen Sie sich vom 20. bis 22. August in die Welt der Literartur verführen und kommen Sie ins Kloster Altzella, nur 20 Minuten von Dresden entfernt, zum Magia Mundi, dem Internationalen Festival für Erzählkunst und Lauschkultur. www.magiamundi.de