Die Tausendjährige Stadt Meißen, Wiege sächsischer Könige, bittet zum 3.Mal an wundervollen Schauplätzen zu Lesespaß für jung und alt. Vom 8. bis 13.Juni erleben die Besucher im Schatten der ältesten Burg Deutschlands, der Albrechtsburg, ein illustres Fest, was durch viele unterstützende Hände und Unternehmen, ohne Eintrittsgelder auskommt. In Höfen, Brückenpassagen und den engen Gassen der Altstadt laden unbekannte und bekannte Leser und Leserinnen zum Träumen, Verweilen und Zuhören ein. Die Geschichten aus Fantasie und Historie, Gegenwart und Vergangenheit vermitteln Kulturgut aus jahrhundertealter Tradition. Ob am Marktplatz, am Tuchmachertor, auf der Bühne Burgstrasse oder in einem der vielen Leseorte in Meißen versprechen jede Menge Lebendigkeit, denn ein Muss, an einem Platz zu verweilen, gibt es nicht.

clip_image002 clip_image004 clip_image006

Lustwandeln und viele Emotionen der Literatur aufzunehmen, ist eines der Ziele dieses Literaturfestivals. Die Veranstalter freuen sich, auch Interessenten aus der Ferne begrüßen zu können, die nicht nur im Welcome Hotel, sondern auch in Dresdner Hotels für einige Tage Quartier gebucht haben. Die erwarteten Zehntausende Besucher können sich in den Tagen des Meißner Literaturfest auf jede Menge Prominenz freuen, die auf unterschiedliche Art und Weise mit Ihren Themen, Begeisterung bei den Gästen wecken wollen. So kommen u.a. Peter Flache, bekannt als Schauspieler im Radeberger Biertheater, zu Wort, der Landesbischof Jochen Bohl liest über „Wissen & Trauer. Historische Portraits und Skizzen“, Peter Ufer zelebriert sein Sächsisches Wörterbuch „Der große Gogelmosch“ und Josephine Hoppe, Tochter des berühmten Rolf Hoppe, liebt Märchen, die Sie den Passanten und Zuhörern widmen möchte. Junge Menschen am Lesen zu begeistern, steht in diesem Jahr im Vordergrund. Besonders Fantasy, Mittelalter und Renaissance sind als Themenkreise definiert und soll mit den Kulissen der historischen Architektur die Verknüpfung zwischen den Büchern und der Geschichte lebhaft darstellen. Nach den vergangenen Erfolgen des Meißner Literaturfestes kann man mit 100%iger Sicherheit sagen, es wird auch in 2012 in Meißen gelesen.