Am kommenden Wochenende starten die Schmalspurbahnen der Region Dresden, Radebeul und Erzgebirge durch die verschneiten Täler. Ein ganz besonderer Fahrgast wird an den zwei Wochenendtagen mit dabei sein und weihnachtliche Stimmung verbreiten. Der Nikolaus erwartet viel kleine und große Besucher, die gemeinsam mit ihm auf die romantischen Strecken, wie durch den Rabenauer Grund oder im Lößnitzgrund, gehen und die winterliche Landschaft genießen wollen. Mit Spannung werden die Kinder die Weißeritztalbahn besteigen und auf den riesigen Geschenkesack des Rauschebartes warten.

clip_image002

Auf der Fahrt in Richtung Osterzgebirge poltert er durch die Abteile und verteilt kleine Gaben und Süßigkeiten an die mitreisenden Ausflügler. In Radebeul beginnt eine Fahrt mit der Lößnitzgrundbahn, wo ebenfalls der Vorbote des Weihnachtsmannes dabei sein wird. Auch hier verteilt er kleine Gaben an die Mitreisenden, die eine winterliche Tour über den Dippelsdorfer Teich in Richtung Schloss Moritzburg machen wollen. Ein ganz besonderes Adventserlebnis verspricht der Verein Traditionsbahn Radebeul, die mit einem historischen Zug für eine schon traditionelle Nikolausausfahrt sorgen. So entsteht eine Eisenbahnromantik vergangener Zeiten, die für die Freunde von Dampfloks als eine Pflicht zu sehen ist, die Winterlandschaft nördlich von Dresden auf diese Weise zu bereisen.

clip_image004

Wer also Lust hat, mit Dampf und natürlich dem Nikolaus, durch die romantischen Winterlandschaften zu schnaufen, ist herzlich willkommen. Fahrpläne und Anmeldungen für die Sonderzüge findet man unter:

www.sdg-bahn.de ; www.weisseritztalbahn.de ; www.traditionsbahn-radebeul.de