Nach dem Vorbild von Kutschen aus dem 19.Jahrhundert konnte eine Tradition der Bewegung vergangener Zeiten wiederbelebt werden. Mit dem mehrfachen originalen Nachbau von Postkutschen wurde im Tharandter Wald eine nur durch Degenfilme bekannte und fast vegessene Beförderung von Briefen und Reisenden zum Treffpunkt seiner Liebhaber.clip_image002

Am 10. Und 11. Juli treffen sich zahlreiche Postkutschen aus ganz Deutschland, der umliegenden Region, der Sächsischen Schweiz, des Osterzgebirge und dem Sächsischen Elbland in Grillenburg. Nur 20 Minuten vor den Toren Dresden in idyllischer Waldlandschaft und umgeben von Gondelteich und Schloss lebt die Tradition von Reisern und Briefbeförderung der vergangenen Epochen wieder auf. Hier werden Rundfahrten durch den Tharandter Wald angeboten, ein vielfältiges Rahmenprogramm gibt Informationen zu den Vereinen, zur Geschichte der Postkutschen, zu technischen Details der gelben Gefährte und eine Wanderausstellung zeigt auf, wo „Historische Poststraßen“ zu erleben sind.

clip_image004

Natürlich darf bei dem Treffen auf der Schlosswiese in Grillenburg das Thema Post nicht zu kurz kommen und lädt zu verschiedenen Aktivitäten ein. Dabei wird ein „Erlebnis: Briefmarken“ der Deutschen Post mit Sonderstempel und gesonderte Postbeförderung vor gestellt, es spielen die „Posthornbläser“ auf und verbreiten nostalgische Stimmung und zum geselligen Postkutscherstammtisch wird es im Festzelt hoch her gehen. Lassen Sie sich von den Gerspannen und den traditionell gekleideten Postkutscher begeistern und besuchen Sie das 5.Deutsche Postkutschentreffen in Grillenburg im Thartandter Wald. www.poststrassen-erleben.de