Am 22.Oktober lädt die Staatliche Porzellan Manufaktur Meissen zum Tag der Offenen Tür. Einmal hinter die Kulissen der Kunstmaler, die handwerkliche Perfektion der Porzellangestalter und die unverwechselbare Vielfalt von Form und Farbe des traditionsreichen „Weißen Goldes“ erleben.

Dies und vieles mehr bieten die Werkstätten und Ausstellungen an der Talstrasse in der Elbestadt nördlich von Dresden. Mit dabei wird auch die Sächsische Weinprinzessin Anja Fritz sein, die bei einem Rundgang durch die Schauwerkstatt und das Museum, Wissenswertes erzählt. Ein weiteres Ziel kann die Sonderausstellung „Zeit Auszeit“ sein, die Zeitzeugen, also Uhren, aus der 300 jährigen Handwerkskunst in Meissen zeigt. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit des Genusses, denn auch hier in den Räumen der Porzellan Manufaktur wird das Jubiläum des 850jährigen Weinbau an der Sächsischen Weinstrasse präsentiert und gefeiert. Ein besonderes Highlight ist das Angebot von ausgewählten Gastronomien und Hotels in Dresden und entlang der Elbe, wo ein schmackhaftes Menü auf dem „Weißen Gold“, dem Meissner Porzellan, serviert wird. An diesem Tag können Gäste der Manufaktur, auf Vorbestellung, im Restaurant Meissen dieses besondere Angebot, kombiniert mit einer Weinprobe Sächsischer Weine, geniessen. Als Andenken zu diesem außergewöhnlichen „Leckerbissen für Auge und Gaumen“ erhalten die Teilnehmer eine aus Meissner Porzellan gefertigte Weinmedaille. Wer keine Gelegenheit oder einen der begehrtem Plätze im Restaurant Meissen hat, kann gleich in der Boutique, diese Medaille oder eines der vorrätigen Produkte der Porzellanmacher mit nach Hause nehmen. Vielleicht sogar als ein kleines Weihnachtsgeschenk für die Liebsten. Ein lohnenswertes Ziel für alle Ästheten, die für handwerkliche Kunst, besonderes Design, zauberhafte Farben und einzigartigen Genuss etwas übrig haben. www.meissen.com