Nicht nur durch sein berühmtes Pilsner ist Radeberg über seine Grenzen hinaus bekannt. Whisky wird hier noch nicht gebrannt und auch eine Produktion von Dudelsäcke ist nicht in Sicht. Bereits zum 9.Mal finden hier am 29.August, vor den Toren der Sächsischen Landeshauptstadt Dresden, die „Scottish Highland Games“ statt. Dabei treffen starke Männer und seit einigen Jahren auch Frauen, zum Wettkampf an, um gewichtige Steine zu stemmen, Baumstämme zu kippen und Stahl über eine festgelegte Strecke zu schleppen.

clip_image002

In den fünf vorgegebenen Disziplinen gewinnen jeweils die Schnellsten und Stärksten. Die überlieferten Sportarten bekommen hier eine aktuelle Wertigkeit, denn die Athleten beweisen Technik und Kraft beim Werfen, Heben und Tragen. Und so konnte sich das besondere Sportfest zu einem richtigen Volksfest entwickeln und lockt jedes Jahr bis zu 2.000 Schaulustige in die Bierstadt Radeberg. Weitgereiste Kiltsportler konnten im Hotel Sportwelt und im Kaiserhof Radeberg Ihre Zelte aufschlagen, um ausgeruht in den Wettkampf zu gehen. Für das Publikum wird an diesem Sonntag neben dem Kraftsport auch etwas geboten. Zu Beginn der Veranstaltung werden die Besucher von der VINTAGE-ROCK-COMBO angeheizt und können sich im Laufe des Tages beim Axtwerfen oder Bogenschießen probieren. Bei solch einem „schottischen“ Event darf natürlich die Musik des Dudelsackes nicht fehlen, die von den 1. Saxon Highlanders zum Besten gegen werden. Organisator Olaf Weber ist überzeugt, dass die Highlander und Highlanderinnen die Besucher mit Ihren Leistungen begeistern können. Zudem wird schon traditionell original schottisches und irisches Bier ausgeschenkt, Schwein am Spieß serviert und frisches Brot aus dem Backofen gereicht. Mit den Scottish Highland Games hat sich in Radeberg ein Zentrum des Kiltsports etabliert, dass eine Jahrhunderte alte Tradition gepflegt, weitergeführt und erweitert das Angebot von Trend-, sowie Kraftsport in der Region um Dresden. www.kiltsports.de