Seit 20 Jahren besteht der Landestourismusverband Sachsen, der eine erfolgreiche Bilanz vorweisen kann. Seither hat sich die Zahl der Besucher verdreifacht und die über 2100 Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen konnten in 2010 über sechs Millionen Gäste zählen.

clip_image002

Als einer der tragenden Säulen der Sächsischen Wirtschaft, mit über sieben Milliarden Euro Umsatz und mehr als 200.000 Beschäftigte, hat sich der Tourismus zu einem wichtigen Faktor im Freistaat entwickelt. Begehrt bei den Besuchern sind die besondere Gastlichkeit der Sachsen und das wohl außergewöhnlich attraktive Preis- / Leistungsverhältnis der Angebote. National, wie auch international sind besonders die Kulturreisen nach Dresden und Leipzig gefragte Angebote für Einzelreisenden oder als Pakete in den Katalogen der Veranstalter etabliert. Zunehmend haben sich die Sächsische Schweiz mit dem Elbsandsteingebirge, das Heide- und Burgenland und die Oberlausitz als Magnet für Aktiv-, Natur- und Erlebnisurlaub einen Namen geschaffen. Im Sächsischen Elbland kommen Genuss-Urlauber auf Ihre Kosten, die in den Weinbergen die Köstlichkeiten der Sächsischen Weinstraße lieben oder ich zur Geschichte von Sachsen und des „Weissen Goldes“ in Meißen informieren. Das Erzgebirge punktet wie eh und je mit sportlichen Ambitionen, wie Wander- oder Wintersport, sowie mit seiner Handwerkskunst. Für eine Stabilisierung und den Ausbau touristischer Attraktivität in Sachsen sind weiterhin Anstrengungen und tragfähige Konzeptionen, attraktive Beherbergungsobjekte und individuelle Freizeitangebote notwendig, um auch in der Zukunft die guten Erfolge der vergangenen Jahre zu bestätigen. Für die Erweiterung der internationalen Ausdehnung, besonders in den großen Städten, helfen vor allem die Neubauten von Hotels in Dresden und Leipzig bei, die von internationalen Marken in die Welt getragen werden. Trotzdem wird es auch in den regionalen Gebieten weitere Anstrengungen geben, den Land-, Ausflugs- und Themenurlaub attraktiv am Markt zu etablieren, denn hier wird es in den nächsten Jahren umfangreiche, strukturelle Veränderungen geben.