Zum Eröffnungsfest der neuem Spielsaison im Staatsschauspiel Dresden am vergangenen Samstag kamen zahlreiche Kulturinteressierte, um einen ersten Eindruck zum Programm der nächsten Monate zu bekommen.

clip_image002

Dabei waren verschiedene Aktionen vorbereitet, die den Besuchern einen umfassenden Einblick in die Arbeit der Künstler, Maskenbildner und Techniker des Theaters gewährten. Bei einer Führung durch die Säle und der musealen aber dennoch genutzten Bühnentechnik durfte auf eine besondere Art Theaterluft geschnuppert werden. Für das gute Gelingen des Eröffnungsfestes trugen auch der Kinderzirkus KAOS, ein Chanson Programm von COME AGAIN, sowie Thomas Eisen mit seinen FINERIPS bei. Beim Kino-Karaoke im Foyer konnte man sich selbst im Singen probieren und die DJs vom Piranha-Beat-Klub luden zu Diskoklängen zum Tanzen in die Nacht. Während des gesamten Tages wurden verschiedene Ausschnitte aus Programmen vorgestellt, die Lust auf einen Besuch in das Staatsschauspiel Dresden machen sollten. So sind in den nächsten Wochen mehrere Premieren und Uraufführungen zu erleben, die in neuen Inszenierungen auf die Bühne am Postplatz kommen werden. Den Start macht am 10.September das flirrende Märchen „Das Käthchen von Heilbronn“, welches einer der großen Schauspiele aus der Feder Heinrich von Kleist stammt und die Besucher in eine historische Ritterzeit versetzen lässt. Mit weiteren Stücken, wie „Der Turm“ oder „König Oedipus“ und „Minna von Barnhelm“ sind großartige Literaturvorlagen im Programm, die hervorragende Theaterkunst versprechen. Nicht nur die Dresdner sollen die mit den erstklassig besetzten Stücke verfolgen auch Touristen bekommen durch unterschiedliche Arrangements der Hotels in Dresden die Gelegenheit, im Kleinen Haus, im Restaurant Felix und natürlich im Schauspielhaus, Aufführungen von Kleinkunst, Lesungen und großem Theater beizuwohnen. Weitere Informationen zum Programm finden Sie unter www.staatsschauspiel-dresden.de