Sie wollten schon längst mal wieder ein Museum in Dresden besuchen und hatten keine passende Zeit dafür finden können. Kein Problem, denn am 9.Juli öffnen über 40 Kunst-, Kultur- und Technikstätten die Türen für Nachtschwärmer.

clip_image002

Von 18 bis 1 Uhr laden Sie die vielfältigsten Museen der Stadt Dresden zu einem Besuch und zahlreichen interessanten und lehrreichen Erkundungen ein. Schauen Sie doch einmal unter die Brühlschen Terrassen am Hilton Hotel Dresden und erleben die über 100 jährige Geschichte der Fernwärme in Elbflorenz. Oder ein Bummel durch die Gemäldegalerie Alte Meister, die immer ein visuelles Highlight und jede Menge Ruhe ausstrahlt. Das Verkehrsmusum, gegenüber des Steigenberger de Saxe Hotel am Neumarkt hat eine Fotoaustellung vom „Rüttelbock“, dem ersten Motorrad der Welt und eine riesige Modelleisenbahn aufgebaut. Aktiv kann man im Botanischen Garten an der Gläsernen Manufaktur werden, denn hier ist Bogenschießen und Spielwiese für Kinder und Familien vorbereitet. Ansonsten bekommt man Einblicke rund um den Wald und es werden vegetarische Köstlichkeiten zu verkosten sein. Seit 100 Jahren steht das Deutsche Hygiene-Museum für Gesundheit, Körper und Gesellschaft. Mit verschiedenen Sonderausstellungen und abwechslungsreicher Musik wird der Besuch an der Cockerwiese hinterm Dorint Hotel Dresden zu einem kurzweiligen Erlebnis. Dies ist nur eine kleine Auswahl der Möglichkeiten, die Nacht mit Wissen, Kunst und Kultur zu verbringen und dabei die heimischen Schätze zu besichtigen. Und das Beste zum Schluß, für nur ein Ticketpreis können Sie soviel besuchen, wie Sie am Abend der Museums Sommernacht Dresden zeitlich schaffen. www.dresden.de/museumsnacht