Diese Woche hatte die Schauburg wieder mal Jubiläum Am 12.September vor genau 85 Jahren eröffnete die noch immer beliebte Schauburg in der Dresdner Neustadt. Bis auf einige Jahre der Unterbrechung konnte der ursprünglich in warmen Rottönen ausgestattete Saal Tausende Besucher in seinen Bann ziehen. Das damals größte Kino im pulsierenden Stadtteil östlich der Elbe, konnte sich gegenüber neu entstandenen Multiplex-Theater behaupten. Das imposante Gebäude an der Königsbrücker / Ecke Fritz-Reuter-Strasse imponiert jeden Autofahrer, der öfter an der vielbefahrenden Ausfallstrasse bei Rot halten muss. Nach umfangreichen Umbauten kann das Haus mit moderner Technik und dennoch mit klassischem Charme punkten. Besonders das alljährlich im April stattfindende Kurzfilmfestival hat die Schauburg zu einem Zuschauermagnet etabliert, was Besucher aus nah und fern zu schätzen wissen. Gerade die internationalen Bewohner in der „jungen“ Neustadt kommen gern hier her, um die Blockbuster und die diversen Klassiker zu sehen. Die Individualität der Betreiber auf der Suche nach dem immer „besonderen“ Film und die Vielfältigkeit der Programme, bringt die Neugier der Menschen in das historische Kino. Besonders beliebt ist das Open-Air-Spektakel im Hofkino, die ein ganz besonderes Erlebnis an lauen Sommerabenden verspricht. Auch die junge Generation hat Ihren Platz im Kalender bekommen. Das Kinder-Film-Festival KINOLINO lockt jeden Herbst Tausende Kinder zu Ihren Streifen in die gemütlichen Sessel der Schauburg und dabei wird natürlich jede Menge Popcorn geknabbert. Für die größten Fans des Kinos kommen stets in die Rumpelkammer, wo von den abgelaufenen Vorführungen, Plakate versteigert werden und einige Filmausschnitte an den letzten Besuch erinnern. Wünschen wir der „alten“ und dennoch „jungen“ Schauburg weiterhin viele interessante Jahre und immer tolle Filme für die Besucher.