Zum 18.Mal findet in diesem Jahr bereits das Moritzburg Festival statt und lockt vom 8. bis 22.August zahlreiche Kammermusikliebhaber aus der ganzen Welt ins Elbland. Die unter der Leitung von Jan Vogler stehende Konzertreise steht unter dem Motto „Deutsche Romantik“ und präsentiert an wechselvolles Programm an interessanten Spielorten. So werden die Aufführungen in der Frauenkirche Dresden, in der Evangelischen Kirche Moritzburg, auf Schloss Proschwitz, in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen und natürlich im Schloss Moritzburg zu hören, zu sehen und zu erleben sein. International bekannte Künstler präsentieren Ihr Können und haben Werke von Mozart, Schumann, Schostakowitsch, Brahms, Mendelssohn-Bartholdy, Schubert, Beethoven und Tschaikowsky im Repertoire, die für Musikaufführungen erster Klasse sorgen werden. Das Anliegen des Festivals gilt auch dem Nachwuchs, denn seit einigen Jahren ist eine Moritzburg Akademie entstanden, die jungen Künstlern ein interessantes Betätigungsfeld bietet und die Chance mit großen Musikern gemeinsam musizieren zu können. Daraus entwickelte sich das Konzept, bei Konzerttourneen durch Europa und den USA, in bedeutenden Zentren der Kammermusik dabei zu sein und mit etablierten Solisten gemeinsam aufzutreten.

clip_image002

Das besondere am Moritzburg Festival ist aber, dass hier die jungen Künstler in Workshops und bei Auftritten, Ihre unterschiedlichen musikalischen Ideen verknüpfen und so eine außergewöhnliche Dynamik in die Konzerte einfließen lassen.

Die Gäste aus dem In- und Ausland honorieren durch Ihre Aufmerksamkeit damit, dass die Anfragen und die Besucherzahlen nicht zuletzt in den Hotels Dresden und dem Umland ständig steigen, dass sich das Festival in Moritzburg zu einer Größe in der Szene der Kammermusik etabliert hat. www.moritzburgfestival.de

An besonderen Orten, mit außergewöhnlich begabten Musikern, einzigartiger Interpretation renommierter Komponisten und interessanten Inszenierungen sind Sie herzlich eingeladen, den Aufführungen beim Moritzburg Festival beizuwohnen und mit allen Sinnen, die Kammermusik bei den zahlreichen Konzerten zu erleben.