Die älteste Raddampferflotte und Salonschiffe der Sächsischen Dampfschifffahrt werden für den Saisonauftakt flott gemacht. Offizieller Beginn der diesjährigen Fahrten wird der 24.April sein, an dem die meisten Schiffe einsatzbereit, wieder zu Fahrten vom Terrassenufer durch die Innenstadt oder zu den Schlössern einladen.

clip_image002

Nach umfassenden Überholungen sind die Raddampfer „Leipzig“, „Kurort Rathen“ und „Meissen“ für die kommende Saison einsatzbereit und werden Tausende Touristen und Dresdner zur Dampferparade Anfang Mai begrüßen können. Die Motorschiffe „Bad Schandau“ und „Lilienstein“ wurden in den vergangenen Monaten auf der Laubegaster Werft repariert und gewartet, mit frischer Farbe und geschrubbten Decks, für den Ansturm der Gäste gewappnet zu sein. Geschäftsführer Ludwig-Sebastian Meyer-Storck freut sich auf die kommende Saison und betrachtet besonders die ökonomischen Belange, die auch bei der größten und ältesten Raddampferflotte der Welt Einzug hält.

clip_image004

So sind insbesondere die Energiekosten der Dieselmotoren ein wesentlicher Punkt, die durch eine ständige Wartung den Verbrauch im Rahmen halten soll.

Der notwendige Kraftstoff ist bereits geordert und ist so von den Schwankungen des Marktes unabhängig, der in diesem Jahr einige Einsparungen bringen wird

Die 89 beschäftigten Mitarbeiter sorgen für einen angenehmen Aufenthalt, die Sicherheit an Bord und natürlich für die gastronomischen Leistungen auf den Schiffen.