Die ersten Schneeflocken locken die Wintersportler auf die Hänge, auf die Pisten und in die Loipen. Besonders das nahegelegene Osterzgebirge zieht die Dresdner magisch an, um die weiße Pracht beim Skilaufe, beim Rodeln oder beim Wandern durch die Winterlandschaft, zu geniessen. Ein neuer Service der Tourismusgemeinschaft Silbernes Erzgebirge erleichtert das die Wege zwischen den einzelnen Skigebieten zwischen Zinnwald und Rechenberg. Die eingerichtete Buslinie in Zusammenarbeit mit dem VVO verbindet die beliebtesten Ziele im Osterzgebirge, um die Freunde der weißen Pracht an Ihrwe Ziele zu bringen.clip_image002 So pendelt der Ski- und Wanderbus von Rechenberg-Bienenmühle über Holzhau, Neuhermsdorf, Altenberg, Oberbärenburg, Schellerhau bis hin nach Zinnwald durch die winterliche Landschaft zu den schönsten Wintersportgebieten und Erholungsorten auf dem Mittelgebirgskamm. Ein attraktives Tagesticket beinhaltet nicht nur die Fahrt zwischen den Orten, auch die Wander- und Skiausrüstung ist im Preis inbegriffen. Damit löst die Tourismusgemeinschaft Silbernes Erzgebirge eine logistische Problematik der Wintersportfreunde, die mit dem Auto anreisen und oftmals kaum Parkmöglichkeiten finden. Zusätzlich haben die Reisenden des Ski- und Wanderbusses die Möglichkeit, mehrere touristische Einrichtungen mit Rabatte zu besuchen. clip_image004So sind reduzierte Eintrittspreise für das Gründel-Eisstadion in Geising, das Besucherbergwerk in Zinnwald, das Traditionsbrauereimuseum in Rechenberg, die Skilifte in Holzhau oder auch die Bäderlandschaft vom Raupennest in Altenberg im Skibus-Ticket eingearbeitet. Mit diesem Service wird die sportliche Wintersaison im Osterzgebirge einen weiteren Aufschwung von Gästen aus der Region erleben, denn mit derartigen Dienstleistungen bekommen die Sport- und Wanderfreunde zusätzliche Dienstleistungen geboten, die die Qualität des Tourismus im südlichen Sachsen fördert. Viel Spaß beim Wintersport. www.silbernes-erzgebirge.de