In einer Sonderausstellung wird das 60.Jubiläumsjahr des beliebten Museums gegenüber vom Hotel „de Saxe“ fortgeführt. Vom 14.September bis zum 3.März kommenden Jahres können die Besucher einzigartige Ausstellungstücke bewundern, die aus Fortbewegungsmittel einer längst vergangenen Zeit bestehen. So können Gäste aus nah und fern Entdeckungen von Heyerdahl hautnah erleben, die auf den Osterinseln gefunden worden sind. Mit den prähistorischen Erinnerungen will der Kurator Dominique Görlitz die Diskussion über den möglichen Kulturaustausch zwischen der Alten und Neuen Welt in der Steinzeit anregen. Der in der Ausstellung zu besichtigende Segler ist Zeitzeuge der Seefahrt, die zwischen Atlantik und Mittelmeer stattgefunden haben soll. Des weiteren werden Fragen zur damalig möglichen Astronomie, der Archäologie, der Kartographie Geschichte, der Materialforschung und der Vegetationsgeographie in der längst vergangenen Zeit gelöst. Vor vielen Jahrhunderten sind die Möglichkeiten, wie die Sterne zur Orientierung zu nutzen, wo Holz der wichtigste Baustoff darstellte und wie sich das Klima und die Gezeiten der Ozeane für die Reisen zu See auswirkten. All das zu entdecken, lädt das Verkehrsmuseum Dresden ab Mitte September ein. Lassen Sie diese einmalige Sonderausstellung nicht entgegen und tauchen Sie in die damalige Steinzeit ein.