Das berühmteste Panorama von Dresden ist in seiner ganzen Schönheit wieder hergestellt. In den letzten zwei Jahren sind Restauratoren beschäftigt gewesen, die Ansicht auf Schloss, Brühlsche Terrasse und Marienbrücke – das Meisterwerk von Bernardo Belotto der Öffentlichkeit zurück zu geben.

clip_image002Jetzt ist das Canaletto – Gemälde in einer Sonderausstellung im Albertinum anzuschauen. Das barocke Werk des gefeierten Künstlers ist auf der ganzen Welt eines der zahlreichen Symbole der Kunst- und Kulturstadt Dresden. Sicher animiert es tausende Touristen, die Schönheit des Elbufers mit eigenen Augen zu erleben. Ein wichtiges Dokument der Prunkzeit in Sachsen, wo Jagd, Amüsement und Gesellschaft in höchster Form ausgeprägt war. Dem Künstler ist mit dieser Ansicht eine Erinnerung und Ausstrahlung gelungen, die den Reiz und die Schönheit von Elbflorenz rund um den Erdball noch heute zum Boom auf die Stadt einwirkt. Sicher trägt es auch zu den guten Auslastungen der Hotels in Dresden und den vielen Museen bei, die seit Jahren immer größerer Beliebtheit erfahren. Besonders am Abend wird der „originale“ Canaletto – Blick durch seine Beleuchtung zur einzigartigen Darstellung und lädt zu Träumereien ein. Schön, dass durch die privaten Engagements und Spenden die Wiederherstellung des Gemäldes möglich wurde.