Entries tagged with “Elbflorenz”.


Die Internationale Congress & Convention Association (ICCA) hat vor einigen Tagen die Statistik der besten und begehrtesten Kongressstädte der Welt präsentiert.

Dresden konnte sich dabei mit seinen mehr als zwanzig internationalen Kongressen unterschiedlicher Branchen unter den Top 100 platzieren. So steht die sächsische Landeshauptstadt mit solchen Städten, wie Rotterdam in Holland, Quebec in Kanada, San Franzisko in den USA oder auch Basel in der Schweiz, auf einer Stufe.

Im innerdeutschen Vergleich rangiert Elbflorenz hinter Berlin, München, Hamburg und Frankfurt am Main auf Platz fünf. Wenn man bedenkt, welche Infrastruktur gegenüber den vorgenannten Großstädten mit direkten, internationalen Flugverbindungen und den guten Bahnverbindungen bestehen, steht Dresden in hoher Gunst der Veranstalter. Sicher ist durch die weltweit agierenden Industrieunternehmen, der renommierten und qualifizierten Forschungseinrichtungen, der berühmten Kunst und Kultur und preiswerten Angebote und Preispolitik der Hotels in Dresden bedingt, das Interesse für Kongresse an der Elbe hoch.

Auch in nächster Zeit hat sich die Dresden Marketing Gesellschaft (DMG) auf diese Zielgruppe fokussiert, um große Tagungen nach Sachsen zu holen. Gerade derartige Veranstaltungen beleben den Business – Tourismus und bringt zusätzliche Umsätze in Dresdner Hotels, Restaurants, Museen und Kulturstätten. Zudem ist der Wert, der weltweit für die Werbung von Dresden durch die Teilnehmer entsteht, ist mit Geld kaum aufzuwerten. Dabei sind die Veranstaltungsorte und die motivierten Mitarbeiter, die für das Gelingen der Kongresse verantwortlich sind, ein wichtiger Bestandteil, um den Teilnehmern einen angenehmen Aufenthalt und einzigartige Erlebnisse bereiten. Hoffen wir auch in Zukunft auf zahlreiche Interessenten, die Dresden für Ihre Treffen auswählen.

So hieß mal ein Song von Katja Ebstein, doch das ist nicht der Hintergrund, der hier zu Grunde liegt. Am 18. Mai findet zum wiederholten Mal in der Kunst- und Kulturstadt Dresden die „Lange Nacht der Dresdner Theater“ statt. Ein umfangreiches Spektrum, was die Theater der Stadt zwischen 18 und 24 Uhr anbieten. Hunderte Freunde der Muse Kunst können nach Herzenslust Ihren Lieblingsstücken beiwohnen. Auf 30 Bühnen in 22 Theatern in Elbflorenz bekommt das Publikum Besonderes für Augen und Ohren geboten. Für lediglich 9 EURO können an diesem Abend zwei Aufführungen gesehen und gleichzeitig als Fahrschein für die DVB von Theater zu Theater genutzt werden. Egal, ob man in das Schauspielhaus neben dem neu eröffneten Motel One, der Comödie im World Trade Center am Hotel Elbflorenz, ins Societätstheater an der Dreikönigskirche beim Bülow Palais, Semperoper gegenüber vom Kempinski Taschenbergpalais, der Yenidze neben L Hotel, GALLI Theater beim Park Inn, zu den Kammerspielen im artòtel oder auch im Projekttheater Neustadt am Hostel Louise gehen will, es gibt für jedes Interessengebiet das richtige Stück. Viele weitere Bühnen, wie z.B. Herkuleskeule, Breschke & Schuch, Theaterkahn, Hoppes Hoftheater, Landesbühnen Sachsen, Theater Junge Generation Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste u.v.m. laden zu künstlerischen Genuss ein und erwarten zahlreiche Besucher zu den Kurzvorstellungen. Die genannten Hotels in Dresden haben bereits Reservierungen von Gästen aus nah und fern aufgenommen, die zur „Langen Nacht der Dresdner Theater“ kommen wollen. Mit besonderen Arrangements sind Touristen für diesen Aktionstag beworben worden, die auch weitere Angebote in der Stadt Dresden, wie Museumsbesuche, Führungen, Fahrten mit der Sächsischen Dampfschifffahrt oder Besichtigungen von Schlössern kombiniert haben. Wer noch schnell eines der begehrten Tickets kaufen möchte, sollte auf www.cybersax.de/langenacht Karten kaufen. Zum Abschluss der Theaterbesuche wird es eine große Party geben, die ab 23:30 Uhr im Schauspielhaus mit Künstlern und toller Musik gefeiert wird.

Die Musikwelt schaut in der nächsten Woche nach Elbflorenz. Zum 43. Mal findet in und um der Sächsischen Landeshauptstadt das Internationale Dixielandfestival statt. Ein Hauch von New Orleans liegt über der Stadt und wird wieder Tausende Besucher aus der ganzen Welt begeistern. Zahlreiche Bands, darunter viele Stammgäste, kommen an die Elbe, um Ihre Musik, mit Spaß und guter Laune zu präsentieren. Ein riesiges Angebot an Veranstaltungen locken zum Swingen und fröhlich sein, die auch bei der diesjährigen Auflage organisiert worden sind. Zu den Rennern gehören wie immer die Dixie-Fahrten auf der Elbe mit der Sächsischen Dampfschifffahrt, das große Open – Air auf der Prager Strasse, wo auch viele Touristen in den ibis Hotels Dresden und im Pullman Hotel Dresden eingebucht haben, um nah am Geschehen zu sein. Viele Gastgeber in Dresden, wie Hilton Dresden, Steigenberger de saxe Dresden oder Swissotel am Neumarkt, wie auch Holiday Inn Hotel Dresden, Dorint Dresden, nh oder Intercity Dresden Hauptbahnhof können sich auf ausgebuchte Häuser freuen. Im Ammonhof gegenüber vom Hotel Elbflorenz Dresden wird es ein Dixie-Varietè geben, bei dem renommierte Gruppen aus verschiedenen Nationen aufspielen. Den Höhepunkt erleben alle dann beim Umzug durch die Stadt, wo die beteiligten Bands Ihr Repertoire dem breiten Publikum offerieren. Dabei geht es an den bekannten Sehenswürdigkeiten der Altstadt, wie Brühlsche Terrasse, Schloss, Semperoper, Zwinger und Frauenkirche vorbei. Die organisierten Veranstaltungen reichen von Biergarten-Bespielung, Dixie – Frühschoppen, Swing Night, Gospel Dixieland, Jazz im Boxring, Boogie Woogi oder auch Jazz – Brunch, die im Vorfeld des Festivals bereits fast ausverkauft wurden. Dennoch hat man die Chance einige Restkarten zu bekommen. Dafür sollte man schnell auf www.dixieland.de gehen, um noch eines der begehrten Tickets zu sichern. Wer dies verpasst, kann ja zu den Open Air Veranstaltungen pilgern und der schwungvollen und mitreißenden Musik zuhören.

Freuen wir uns auf ein beschwingtes 43. Internationales Dixieland Festival in Dresden.

Hunderte begeisterte Skater trafen sich am Freitag zum Start in die Saison. Vom Treffpunkt auf dem Gelände der Halfpipe an der City-Herberge Lingnerallee in Dresden aus ging es durch die Innenstadt und dem Plauenschen Grund nach Freital. Die Inliner – Fans können sich bei den diesjährigen Fahrten auf spannende Strecken freuen. An den Freitagen führen die Runden durch verschiedene Stadtteile, wird Radebeul als Ziel haben und vielleicht auch über die vor seiner Eröffnung stehende Waldschlösschen Brücke gehen. Letzteres könnte ein ganz besonderes Highlight werden, wie es schon in den vergangenen Jahren mit dem City-Tunnel am Hauptbahnhof, dem Bramsch – Tunnel oder auch auf der A 17 stattgefunden hat. Traditionell geht es jede Woche pünktlich um 21 Uhr los und die Inliner rollen summend durch das nächtliche Dresden. Neu in diesem Jahr ist, dass für die Kleinen ein Kindernachtskaten organisiert ist, der jeweils am ersten Freitag vom Juni bis August bis zum Großen Garten führen wird. So sollen die jungen Nachwuchs – Skater an die verkehrstechnischen Regeln der Veranstaltung herangeführt und als zukünftige „Profis“ in die Abendrunden integriert werden. Der organisatorische Aufwand der seit 1998 durchgeführten Fahrten wird durch etwa 50 freiwillige „Skater“ und natürlich die Polizei begleitet. Für den Erfolg und die finanzielle Unterstützung stehen engagierte Unternehmen als Sponsoren zur Seite, um diese Events alljährlich durchführen zu können. Wer mal bei einer der nächtlichen Touren durch die Straßen von Elbflorenz dabei sein möchte kann sich auf der neu gestalteten Internetseite zu allen Dingen informieren. www.nachtskatendresden.de

Mit einem Tag der offenen Tür startete jetzt das neue Motel One Hotel Dresden. Damit steigt das Angebot für Übernachtungen um weitere 288 Zimmer, die von Geschäftsleuten, Touristen und Reisegruppen gleichermaßen genutzt erden kann. Auch die Preise des Design-Budget-Hotel am Postplatz bieten ab 69 EURO eine gewisse Attraktivität für den Aufenthalt im Zentrum von Elbflorenz. Das moderne Gebäudeensemble in unmittelbarer Nähe zum Zwinger und Schauspielhaus ist ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der barocken und historischen Altstadt mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Besonders das frische Design der Zimmer, der Bekanntheitsgrad der Hotelmarke und das motivierte Personal freut sich an sofort auf junges Publikum aus der ganzen Welt, die Dresden und seine Schätze kennen lernen möchte. Dafür haben die Mitarbeiter im Vorfeld der Eröffnung jede Menge Trainings absolviert und sich in mehrere Sprachen geübt. So können internationale Gäste in Ihrer Landessprache inmitten der sächsischen Landeshauptstadt empfangen werden können. Willkommen im Motel One Hotel Dresden sind natürlich alle Generationen, denn auch Familien, Reisegesellschaften und Geschäftsleute sollen sich hier wohlfühlen und während Ihres Aufenthaltes ein zeitlich begrenztes zu Hause vorfinden. Das neue Dresdner Hotel ist auf jeden Fall eine Bereicherung in der Reihe der bereits bestehenden Beherbergungsstätten in Elbflorenz. Wünschen wir dem Team einen guten Start und natürlich viele begeisterte Gäste, die in Ihrer Heimat von der Schönheit und der Gastfreundschaft der Sachsen berichten.