Entries tagged with “Hauptstrasse”.


Dresden – einer der Städte mit besonderer Beliebtheit zur Adventszeit. Hier ist einer der berühmtesten Weihnachtsmärkte, der Striezelmarkt, zu Hause. Seit 578 Jahren trifft man im Zentrum von Elbflorenz auf Christstollen, Pflaumentoffel und Volkskunst, die jedes Jahr Millionen in die Sächsische Metropole lockt. Weitere Märkte entstanden in den letzten Jahren, die zum Bummeln, Kaufen und Genießen einladen. So bieten die Händler auf der Prager Straße, vom Hauptbahnhof am Pullman und ibis Hotel vorbei bis zur Centrum Galerie alles, was das Herz in der Vorweihnachtszeit begehrt.  Aus den Buden duftet es nach Glühwein und Bratwurst, buntes Spielzeug für Kinder werden angeboten, wärmende Mützen warten auf neue Besitzer, leuchtende Kerzen strahlen auf den Gehweg, leckeres Gebäck und geröstete Mandeln laden zum Naschen ein. Auch an anderen Standorten in Dresden kann man sich auf die besinnliche Zeit der Weihnachtszeit einstimmen. Zum Mittelaltermarkt auf dem Neumarkt zwischen Frauenkirche, Hotel de Saxe, Kulturpalast, und Verkehrsmuseum trifft man Gaukler, historische Verkaufsstände und Leckereien aus dem Holzbackofen. Schon das Ambiente zwischen den wiederhergestellten Gebäudeensemble lohnt ein Besuch, um Met, Fleischspieße oder gefülltes Fladenbrot zu genießen. Wenn dann noch das Orgelspiel der Frauenkirche ertönt, öffnen sich die Herzen für die wohl schönste Zeit des Jahres. Auf der anderen Elbseite, in der Neustadt, empfängt der Goldene Reiter seine Besucher auf der Hauptstraße. Hier kann nach Herzenslust, neben den üblichen Adventsangeboten, in den zahlreichen Geschäften nach Geschenken zum Fest gestöbert werden. In einigen Stadtteilen von Dresden öffnen gemütliche und traditionsreiche Weihnachtsmärkte schon seit Jahren Ihre Pforten und bieten Backwerk, Glühwein und Artikel zum Fest an. Ganz neu und besonders für Partytaugliche Besucher wird es in diesem Jahr ein Weihnachtsmarkt am Postplatz geben. Ein Hüttenzauber besonderer Art mit jeder Menge Musik lockt das „kleine“ Winterdorf zur Après Ski und Feiern bis in den späten Abend. Auch hier Bieten die Stände Weihnachtsschmuck, Holzkunst und Leckereien. Der Hüttenzauber bietet bis zu 1000 Personen Platz zum Feiern und ein rustikal eingerichtetes Restaurant bietet die klassische Weihnachtsgans für besondere Momente im Advent. Genießen Sie doch die Vorweihnachtszeit auf einem der zahlreichen Märkte und freut Euch auf ein besinnliches und frohes Fest.

Vom 14. bis 17.Juli lädt der Weinsommer auf die beliebte Einkaufsstrasse in der Dresdner Neustadt ein.clip_image002 Gastgeber des diesjährigen Weinsommer ist Rheinland-Pfalz, der mit zahlreichen Winzern und Ihren Gewächsen in Dresden zu Gast ist. Die größte Weinregion Deutschlands, mit über 11.000 Weinbauern und einer Anbaufläche von rund 64.000 Hektar bietet eine einzigartige Vielfalt von Rebsorten, die hier zur Verkostung und zum Kauf angeboten werden. Das Fest der kulinarischen Sinne lädt ein, die deutschen Weine aus den Anbaugebieten, Ahr, Mosel, Nahe, Rheinhessen und Mittelrhein näher kennen zu lernen, die Geschmacksvielfalt zu erleben und einen erschwinglichen Abend unter dem alten Baumbestand auf der Hauptstrasse zu verbringen. Verschiedene Aktionen bringen zusätzlich vertiefende Informationen zum deutschen Wein und seinen Qualitäten, musikalische Unterhaltung unterstützt die gebotene Lebensfreude und die Weinkönigin aus Rheinhessen, Annika Strebel, vertieft die Liebe zu den köstlichen Tropfen. Wer schon immer einmal eine WeinReise machen wollte oder bei einem zünftigen Wein Fest in der Region dabei sein möchte, kann hier entsprechende Pakete und Informationen erhalten. Zwischen Goldenen Reiter und Dreikönigskirche werden mehr als 80 Winzer Ihre Prädikate ausschenken und viele neue Liebhaber gewinnen. Also ein rundum besinnliches und kulinarisches Highlight in Dresden, welches Man auf keinen Fall verpassen sollte.

Museen und Galerien des Barock Viertels laden am 15.Oktober zwischen Goldenen Reiter, Königstrasse und Rähnitzgasse, vis a vis des Westin Bellevue, zur Langen Nacht ein und lassen die Kunstliebhaber auf Entdeckungstour gehen.clip_image002 Die Vielfältigkeit der Angebote erstrecken sich von Ateliers, über Kunsthaus und Antiquitäten, bis hin zum Dresdner Romantikmuseum. Besonders interessante Illustrationen werden dabei im Studio Hertel zu sehen sein, ungewöhnliche Glasobjekte sind der Ausstellung in der Galerie F gewidmet. Ganz neue Sichtweise  bekommt man im Museum Körnigreich, wo der mit Otto Dix befreundete und zur Dresdner Kunstszene gehörende Künstler Hans Körnig arbeitete und lebte. Absolventen der Kunsthochschulen Halle, Leipzig u8nd Dresden stellen Ihre Werke in einem Gemeinschaftsprojekt „Begegnungen“ mit dem Kunsthandel Horschick am Neustäder Markt aus. Wenn man über Kunst spricht, wird sich dies im heutigen Zeitalter auch als art deco oder Design widerspiegeln, dem sich bei der Langen Nacht im Barockviertel, die Galerie Utz mit originalen Möbeln und Malerei in Szene setzt. Im berühmten Kügelgenhaus werden an diesem Abend spezielle Führungen angeboten, die über Dresdner Romantik und seinen Musikern, Maler und Dichter einen Einblick verschaffen.clip_image004 Wer zur schnelllebigen Zeit des digitalen Zeitalters künstlerisches Schaffen erleben möchte, kann dies in der Städtischen Galerie für Gegenwartskunst tun, denn hier kommen Bild- und Bedeutungsproduktionen zur Diskussion am „Feindbild 2.0“.

Gehen Sie auf Entdeckungsreise durch das Barockviertel und durchlaufen Sie die 13 Kunstadressen der besonderen Art, die einen hervorragenden Überblick geschichtlicher und aktueller Vielseitigkeit Dresdner Galerien und Museen bieten. www.kunstindresden.de

Am Sonntag, den 10.Oktober öffnen in der ganzen Stadt die Geschäfte und laden zum Shoppen nach Herzenslust ein. Der erste verkaufsoffene Tag bietet den Familien gemeinsam Bummeln, Schauen und Einkaufen zu gehen, was für die Einzelhändler in der City von Dresden eine gute Gelegenheit ist, die eingetroffene Herbst- und Winterware zu präsentieren. Schon seit Jahren verzeichnen die Geschäfte an solchen Tagen höchste Umsätze und hoffen auch am kommenden Sonntag auf Tausende Besucher in Ihren Geschäften.

clip_image002  clip_image004

Beliebte Ziele zum Shoppen sind die Prager Strasse an den ibis Hotels, die Altmarktgalerie neben dem gerade eröffneten nh Hotel, der Neumarkt am Hilton und Steigenberger de Saxe mit seinen exklusiven Marken im QF oder auch Haupt- und Königsstrasse an der neuen Bülow Residenz mit seinen Boutiquen.clip_image006  clip_image008

Ein Besuch der Innenstadt von Dresden lohnt immer, denn das bunte Treiben, die vielfältigen Eindrücke von Kunst und Kultur, sowie das pulsierende Leben der sächsischen Landeshauptstadt zeigt sich seit geraumer Zeit auch für nationale und internationale Gäste als ein interessantes Zentrum für abwechslungsreiche und attraktive Shopping Kultur. Die bereits mehrfach ausgezeichnete Centrum Galerie mit seiner einzigartigen Architektur, die demnächst fertiggestellte Erweiterung der Altmarktgalerie oder auch der mit über 170 Geschäfte angewachsene Elbepark sind beliebte Anlaufpunkte der kauflustigen Besucher aus nah und fern.

clip_image010  clip_image012

Kommen Sie zum ersten verkaufsoffenen Sonntag nach Dresden und lassen Sie sich von der Vielfalt der Angebote, der attraktiven Center und den neuen Kollektionen für Herbst und Winter begeistern.Vielleicht finden Sie schon die ersten Weihnachtsgeschenke. Lassen Sie sich verzaubern, von der riesigen Auswahl der Geschäfte internationaler Marken, Bummeln Sie mit Ihrer Familie durch die City und freuen sich auf die gewachsene Lebensqualität in Dresden.

Bevor das Gebäude auf der Hauptstrasse in Dresden abgerissen wird, bekommt das Dresdner Fußballmuseum im Business- und VIP-Bereich des neu gebauten Rudolf-Harbig-Stadion sein zu Hause.

clip_image002Das Haus am Goldenen Reiter muß einem Geschäfts- und Wohnhaus-Neubau weichen, so dass Jens Genschmar für seine Sammlung einen anderen Standort suchte und in Gesprächen mit dem Stadionmanager Hans-Jörg Otto erste Möglichkeiten der Unterbringung bekommen konnte. So sind erste Ausstellungsstücke in den Vitrinen zu sehen, die zur Fußball-Geschichte in Dresden und besonders der Dynamos jede Menge Interessantes zeigen. Der alte Standort, der durch seine Nachbarschaft zum Hotel Bülow Residenz, in dem schon der eine oder andere ehemalige und aktuelle internationale Fußballstar beherbergt wurde, konnte das Dresdner Fußball Museum über die Stadtgrenze hinaus seinen Bekanntheitsgrad wesentlich erweitern. Auch interessierte Touristen haben auf der Hauptstrasse, sicher durch die Auftritte der Dynamos in den Pokalwettbewerben Europas vergangener Jahre, ihren Fuß in die Sammlungen von Jens Genschmar gesetzt.

clip_image004

Jetzt soll der Großteil seiner Trikots, Fahnen, Plakate, „Töppen“, Bälle, Autogrammkarten und Souvenirs Ihren Platz in der heutigen Wirkungsstätte von der SG Dynamo an der Lennèstrasse hinter dem Dorint Hotel Dresden bekommen. Genschmar meint, „dass wäre genau der richtige Platz, der für die Geschichte des Fußballs und seinerTradition in Dresden stehen sollte.“ Viele Fans und Gästemannschaften können sich dann an viele Höhepunkte und an legendäre, wie auch spannende Spiele, erinnern und so manche Gegenheit von Altrepräsentanten erzählen lassen. www.dresdner-fussball-museum.de