Entries tagged with “Himmelfahrt”.


Seit nunmehr 1630 Jahren begeht die gläubige Welt Ihr „Hochfest“ der Himmelfahrt Christi, die als „Bitttage“ für eine reiche Ernte mit Prozessionen gefeiert werden. Zudem beten die Menschen dafür, dass keiner auf der ganzen Welt hungern sollte, ewiger Frieden herrscht und alle Arbeit haben, um diese Motive des Lebens genießen zu können. In der heutigen Zeit werden neben den klassischen Prozessionen an diesem „Herrentag“, Wanderungen von Männern organisiert, die mit Freude und Ausgelassenheit, oft mit einem Bollerwagen und einer Kiste Bier, durch die Strassen ziehen, über Feldwege und durch Wälder spazieren. Dies dokumentiert wohl eher dem Spaß an der gemeinsamen Aktivität und den Gefühlen, endlich den Winter verabschiedet zu haben. Tom Pauls alias „Ilse Bähnert“ hat dem „Herrentag“ ein Unikat zurückgegeben, was in den vergangenen Jahrzehnten als beliebtes Getränke – Duo begehrt wurde – das „Herrengedeck“!

Pünktlich zum diesjährigen „Wandertag“ der Männer ist es als speziell in einem exklusiven Karton erhältlich. Der Inhalt verspricht neben Genuss einer Flasche Radeberger Pilsner mit Trinkpokal, auch ein kleines Dankeschön an die „bessere Hälfte“. Ein Piccolo – Sekt – Fläschchen von Schloss Wackerbarth soll den Frauen das Gemüt verzaubern, wenn die Herren im Land unterwegs sind. Früher als Mischversion, Bier mit Sekt – also „Herrengedeck“, gern getrunken, steht die heutige Männerfraktion eher auf das schon immer besonders leckere Radeberger Pilsner. So überlassen Sie das fein prickelnde Getränk von der Sächsischen Weinstrasse dem weiblichen Geschlecht. Für einen gemütlichen Abend zu Zweit liegt dem Geschenkkarton eine „Ilse – Bähnert – CD“ dabei, um nach Herzenslust lustige Stunden zu verleben. So haben alle etwas vom Sächsisch – genüsslichen Duett, welches das wieder entdeckte „Herrengedeck“ auszeichnet. Sehr zum Wohl!

Ein Wochenende lang wird Radebeul zur Westernstadt. Zum 19.Mal finden im Lößnitzgrund zu Ehren des großen Abenteuerschriftstellers die Karl May Festtage statt, die Tausende Freunde von Cowboy und Indianer, Country – Musik und Reitershow einladen. Wer kennt sie nicht, die Bücher „Durchs wilde Kurdistan“, „Old Shurehand“ oder „Winnetou“, die über das Leben vom Häuptling der Apachen, seinem Blutsbruder Old Shatterhand und seinen Reisen durch entlegene Gebiete in Asien, Amerika, sowie die berühmten Verfilmungen seiner Romanhelden.

clip_image002Hautnah können die Besucher der Karl – May – Festtage, wilde Schießereien in der Westernstadt verfolgen, die Zelte der Banditen in Desperado bestaunen und ein historisches Südstaatencamp bewundern. Das Leben deutscher Auswanderer im 18. Jahrhundert sind im „Fort Home“ nachempfunden. Für genügend Abenteuer ist gesorgt, denn nicht nur die kleinen Besucher können im Abenteuercamp entlang des Lößnitz – Rivers, die von Banditen belagerte Strecke des Santa – Fè – Express verfolgen, auch beim Bratpfannenweitwerfen, Line – Dance, Bogenschießen und Schürfen nach Goldnuggets, sind Aktionen für jedes Alter geboten. Natürlich warten die Saloons der Westernstadt auf die hungrigen und durstigen Gäste. Unter dem Motto „Magische Stimmen“ sind in diesem Jahr besonders die Gesänge der nordamerikanischen Indianer zu hören, denn mit der Grammy – Preisträgerin Tekalihwa alias Joanne Shenandoah aus den USA wird sie gemeinsam mit Dennis Shorty und Wade Fernandez die traditionellen Zeremonien der Eingeborenen interpretieren.clip_image004 

Ein weiterer Höhepunkt an diesem Wochenende wird das Bluegrass- und Countryfest sein, wo internationale Bands, wie Uncle Earl ( USA ) oder The Road Brothers ( D ), für Stimmung und Tanz sorgen werden. Zum Abschluß der Karl – May – Festtage steigt die Sternreiterparade, bei dem der Sieger vom Bogenschießen zu Pferde gesucht wird und der den weitesten Ritt bis nach Radebeul hatte, erhält vom Winnetou der Landesbühnen Sachsen eine Friedenspfeife.

Lassen Sie sich von den Bräuchen, Zeremonien und Ritualen der nordamerikanischen Ureinwohner begeistern und feiern mit ihnen ein riesig Fest in der Westernstadt Radebeul.

Jedes Jahr zu Christi Himmelfahrt ( Vatertag ) wird ein großes Fest in Diesbar-Seußlitz gefeiert, der Heiratsmarkt. Den Ursprung dieser Tradition beruht auf die 1541 stattgefundene Auflösung des Klosters, bei dem die Männer aus den umliegenden Regionen, die zu bürgerlichen Frauen gewordenen Nonnen, für Ihr Herz gewinnen wollten. In dem kleinen sächsischen Elbweindorf wird diese Zeremonie seit 1991 fortgeführt und konnte sich schnell zur größten Männertagsparty Sachsens entwickeln. Zehn Tausende verfolgen Jahr für Jahr die Zeremonien der „Heiratswilligen“ und feiern gemeinsam mit den Paaren ein riesiges Fest.

clip_image002

Für einen Tag, genauer bis Mitternacht, wird der „Bund fürs Leben“ geschlossen, bei dem der „Jux-Pfarrer“, wie bei einer richtigen Eheschließung, Ringe und Heiratsurkunde überreicht. Den Start des Heiratsmarktes wird traditionell die „Vermählung“ der Sächsischen Weinkönigin mit dem aktuellen Schirmherrn der Veranstaltung sein, die schon Box-Profi Axel Schulz oder auch Ex-Ministerpräsident Kurt Biedenkopf erleben durften. Mit einem zünftigen Frühschoppen beginnt um 10 Uhr das Spektakel in Diesbar-Seußlitz und begeistert auf verschiedenen Bühnen, die schon von den Puhdys und City rockten, mit verschiedenen Verkaufsständen, mit der Original Försters-Bowleparty, den sexy Go-Go Girls, mit einem bunten Rummelplatz und natürlich Radeberger Pilsner.

Ein musikalisches Highlight steht schon fest, Roland Kaiser kommt zum Heiratsmarkt, zwar nur als Double, doch die Schlagerfreunde werden zu Extreme, Sieben Fässer Wein und Santa Maria Ihre Kehlen beim Mitsingen richtig strapazieren.

clip_image004 So wird dieser Heiratsmarkt zu einem riesigen Volksfest und lockt zu Himmelfahrt an die Elbwiesen des kleinen Elbweindorfes zwischen Meissen und Riesa. Von dort werden Sonderbusse eingesetzt, die bis zum Festplatz pendeln. Aus Dresden kommt sogar ein extra Dampfer, der die „Heiratswilligen“ elbabwärts zur größten Himmelfahrtsparty Sachsens fährt.

www.seusslitzer-heiratsmarkt.de

Und dieses Mal in der neuen Centrum Galerie neben den ibis Hotels Dresden auf der Prager Strasse .

clip_image002

Party-Veranstalter Ralf Koppetzki ist berühmt für seine Parties in außergewöhnlichen Locations und lädt am kommenden Wochenende zu „Dresden tanzt“ in den Einkaufstempel in der City von Dresden. Wo sonst täglich Tausende zum Shoppen und Bummeln unterwegs sind, verwandelt sich Die Centrum Galerie in eine riesige Tanzfläche und lädt zum Feiern ein.

Dazu werden auf den einzelnen Etagen Bars aufgebaut und zudem entstehen unterschiedliche Areas, die den Musikrichtungen angepasst, zum Tanzen einladen.

clip_image004

Bands und DJ’s heizen auf verschiedenen Floors das Party-Volk zu House, Electro, Soul und Nu-Rave ein, Oldies der 70er und 80er lassen Erinnerungen wach werden und auch die beliebtesten Schlager bringen so ein breites Publikum in den Genuss, die Nacht in der Centrum Galerie zu einem Erlebnis zu machen. www.centrumgalerie.de

Partymacher Ralf Koppetzki ist mit solchen Projekten bundesweit aktiv und hat mit seinem Konzept „Deutschland tanzt“ in vielen Städten der Republik riesigen Zuspruch und verwandelt Shopping Malls, Industriehallen, Firmengelände und Flughafengebäude in außergewöhnliche Atmosphären, die zum Feiern einladen.

Vor zwei Jahren war er zuletzt in Dresden und hatte den Elbepark zum Tanztempel umfunktioniert. An den damaligen Erfolg möchte er anknüpfen und den begeisterten Dresdnern jetzt in der Centrum Galerie ein einzigartiges Erlebnis bereiten.