Entries tagged with “Hotel Dresden”.


Der Elberadweg beginnt nahe der Quelle bei Spindlermühle in der Tschechischen Republik und erstreckt sich auf 1260 Kilometern quer durch die Bundesrepublik Deutschland. Der beliebte Radfernweg windet sich durch steile Gebirge und massive Felswände, umrahmt saftige Wiesen und tiefgrüne Wälder und führt durch weite Landschaften und einzigartige Naturschutzgebiete. Wer am Elberadweg entlang fährt, entdeckt ein Radler-Paradies mit vielen Sehenswürdigkeiten, die sich wie Perlen auf einer Kette entlang der Elbe aneinander aufreihen.

Nachdem fast ein Drittel der Strecke in der Tschechischen Republik verläuft, führt der Elberadweg auch einige Kilometer durch das östlichste Bundesland von Deutschland. Sachsen könnte sich entlang der beliebten Radstrecke abwechslungsreicher nicht präsentieren! Gleich hinter der tschechischen Grenze ragen die imposanten Felsformationen der Sächsischen Schweiz in die Höhe, kurz darauf befindet man sich schon im sächsischen „Elbflorenz“. Dresden ist nicht nur ein sehr schöner Etappenort am Elberadweg, sondern auch idealer Ausgangspunkt für Unternehmungen in das sächsische Umland. Die gute Anbindung und die zentrale Lage Dresdens garantieren kurze Wege, eine Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten und ein unbeschwertes Reisevergnügen.

Bevor man jedoch das Dresdner Umland entdeckt, sollte ein ausführlicher Stadtrundgang in Dresden nicht fehlen. Die Semperoper, die Frauenkirche und der Dresdner Zwinger stellen die bekanntesten Sehenswürdigkeiten dar und sind es definitiv wert, besichtigt zu werden. Nachdem die Innenstadt erkundet ist, lockt das malerische Umland der Elbstadt. Und wie könnte man das besser, als per Rad und entlang des Elberadwegs?!? So z.B. empfängt in unmittelbarer Nähe zu Dresden die Karl-May-Stadt Radebeul ihre Gäste direkt am Elberadweg mit dem beschaulichen Stadtteil Altkötzschenbroda. Ebenso anmutig begrüßt das Örtchen Moritzburg seine Besucher. Das hiesige Jagdschloss ist nicht nur ein beliebtes Fotomotiv, sondern beheimatet auch immer wieder wechselnde Ausstellungen. Um die Radstrecke etwas zu verkürzen, kann Moritzburg übrigens auch mit der Schmalspurbahn „Lößnitzgrundbahn“ von Radebeul aus erreicht werden. Den krönenden Abschluss des Ausfluges bildet der Besuch des Staatsweinguts Schloss Wackerbarth.

Natur pur können Sie im Elbsandsteingebirge erleben. Nur einen Tagesausflug von Dresden entfernt, sollten Naturliebhaber einen Abstecher in die Sächsische Schweiz, den deutschen Teil des Elbsandsteingebirges, also unbedingt einplanen. Hobbyfotografen sollten den Aufstieg auf die Bastei bezwingen, um den einmaligen Panoramaausblick genießen zu können. Die bewegte Geschichte der Region wird auf der Festung Königstein erlebbar. Die Rückfahrt kann mit dem Zug auf eine leichte Art und Weise gemeistert werden.

Wer sich eher für Kunst- und Kulturgeschichte interessiert, für den ist ein Ausflug nach Meißen empfehlenswert. Radeln Sie am Elberadweg elbabwärts in die beschauliche Kleinstadt und entdecken Sie die Albrechtsburg, den Meissner Dom und die hübsche, verwinkelte Altstadt. Auch ein Besuch der berühmten Porzellanmanufaktur ist quasi ein Muss! Hier können Sie hautnah erleben, wie das „Weiße Gold“ entsteht. Wer noch nicht genug vom Radeln hat, kann den Weg nach Dresden auf der anderen Elbseite mit dem Fahrrad zurücklegen. Ansonsten bietet sich auch hier wieder eine regelmäßige Bahnverbindung eine gemütliche Variante für den Rückweg nach Dresden.

Ebenso ansprechend für Kunstliebhaber ist auch ein Ausflug zum nahegelegenen Schloss Pillnitz. Am linken und rechten Ufer der Elbe führen gute Radwege zum Schloss der Könige von Sachsen und Polen mit seinem zauberhaften Schlosspark. Staunen Sie über die ansehnliche Schlossanlage umgeben von den malerischen Weinbergen des Elbtals und das erste Palmenhaus der Welt. Nutzen Sie die Gelegenheit und erfahren Sie mehr zur Geschichte des Schlosses bei einer Führung durch das Schlossmuseum sowie durch Park und Pavillon. Anschließend radeln Sie per Rad zurück nach Dresden.

Natürlich gibt es noch viele weitere, wunderbare Ausflugsziele, die der Elberadweg von Dresden aus in Aussicht stellt. So sind auch die Städte Riesa und Pirna sehenswerte Ausflugsziele an der Elbe. Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Radurlaub nach Dresden, der vor allem am gut ausgebauten Elberadweg so manch interessante Entdeckung bereithält!

Nach der gerade in Finnland und Schweden beendete Eishockey – WM gibt es ein „ähnliches“ Turnier, jedoch ohne Eis, in der EnergieVerbundArena Dresden. Vom 2. bis 8.Juni treffen die besten Teams im Hockey auf Inliner aufeinander um Ihren Meiser zu ermitteln. Ein spannendes Spektakel, wo ehemalige Eishockey-Cracks mit von der Partie sein werden, erwartet die Besucher im Oval der Eislöwen. Seit 18 Jahren kämpfen die Inliner um den Welttitel, der im vergangenen Jahr für die Deutschen im Finale gegen Kanada mit einer Silbermedaille endete. Nun kommt die Elite auf Rollen nach Dresden und wird hochkarätigen Sport präsentieren, der noch nicht so populär ist, wie sein Pendant auf Kufen. Aber auch hier sind die „Großen“, die auf dem Eis schon immer eine bedeutende Rolle spielen. Mit Teams aus Übersee, wie Kanada, USA, Argentinien, Japan und Australien kommen zahlreiche europäische Mannschaften in der ersten Juniwoche in die Sächsische Landeshauptstadt, um die begehrten Medaillen zu kämpfen. Mit spannenden Spielen, dynamischen Sport und kraftvollen Einsätzen werden die Jungs das Publikum zu begeistern wissen. Für die Deutschen und der Spielstätte Dresden ist neben einem erfolgreichen Turnier, die Rolle des Gastgebers wichtig. Die Weltmeisterschaft bietet beste Möglichkeiten, einerseits den beteiligten Ländern ein zeitliches zu Hause zu geben und mit der sächsischen Gastfreundschaft zu verwöhnen. Anderseits könnte es eine gute Werbung bedeuten, Touristen aus aller Welt für einen besuch in Dresden zu gewinnen, indem die Inliner in Ihrem Land von der Schönheit und der einzigartigen Kunst, Kultur und Lebensfreude der Elbestadt berichten. Drücken wir unserer Mannschaft die Daumen und wünschen Ihr viel Erfolg. Wer dabei sein und erstklassige Spiele verfolgen möchte, kann über www.inlinewm.de noch Tickets ordern und die Trams anfeuern.

So hieß mal ein Song von Katja Ebstein, doch das ist nicht der Hintergrund, der hier zu Grunde liegt. Am 18. Mai findet zum wiederholten Mal in der Kunst- und Kulturstadt Dresden die „Lange Nacht der Dresdner Theater“ statt. Ein umfangreiches Spektrum, was die Theater der Stadt zwischen 18 und 24 Uhr anbieten. Hunderte Freunde der Muse Kunst können nach Herzenslust Ihren Lieblingsstücken beiwohnen. Auf 30 Bühnen in 22 Theatern in Elbflorenz bekommt das Publikum Besonderes für Augen und Ohren geboten. Für lediglich 9 EURO können an diesem Abend zwei Aufführungen gesehen und gleichzeitig als Fahrschein für die DVB von Theater zu Theater genutzt werden. Egal, ob man in das Schauspielhaus neben dem neu eröffneten Motel One, der Comödie im World Trade Center am Hotel Elbflorenz, ins Societätstheater an der Dreikönigskirche beim Bülow Palais, Semperoper gegenüber vom Kempinski Taschenbergpalais, der Yenidze neben L Hotel, GALLI Theater beim Park Inn, zu den Kammerspielen im artòtel oder auch im Projekttheater Neustadt am Hostel Louise gehen will, es gibt für jedes Interessengebiet das richtige Stück. Viele weitere Bühnen, wie z.B. Herkuleskeule, Breschke & Schuch, Theaterkahn, Hoppes Hoftheater, Landesbühnen Sachsen, Theater Junge Generation Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste u.v.m. laden zu künstlerischen Genuss ein und erwarten zahlreiche Besucher zu den Kurzvorstellungen. Die genannten Hotels in Dresden haben bereits Reservierungen von Gästen aus nah und fern aufgenommen, die zur „Langen Nacht der Dresdner Theater“ kommen wollen. Mit besonderen Arrangements sind Touristen für diesen Aktionstag beworben worden, die auch weitere Angebote in der Stadt Dresden, wie Museumsbesuche, Führungen, Fahrten mit der Sächsischen Dampfschifffahrt oder Besichtigungen von Schlössern kombiniert haben. Wer noch schnell eines der begehrten Tickets kaufen möchte, sollte auf www.cybersax.de/langenacht Karten kaufen. Zum Abschluss der Theaterbesuche wird es eine große Party geben, die ab 23:30 Uhr im Schauspielhaus mit Künstlern und toller Musik gefeiert wird.

Seit nunmehr 1630 Jahren begeht die gläubige Welt Ihr „Hochfest“ der Himmelfahrt Christi, die als „Bitttage“ für eine reiche Ernte mit Prozessionen gefeiert werden. Zudem beten die Menschen dafür, dass keiner auf der ganzen Welt hungern sollte, ewiger Frieden herrscht und alle Arbeit haben, um diese Motive des Lebens genießen zu können. In der heutigen Zeit werden neben den klassischen Prozessionen an diesem „Herrentag“, Wanderungen von Männern organisiert, die mit Freude und Ausgelassenheit, oft mit einem Bollerwagen und einer Kiste Bier, durch die Strassen ziehen, über Feldwege und durch Wälder spazieren. Dies dokumentiert wohl eher dem Spaß an der gemeinsamen Aktivität und den Gefühlen, endlich den Winter verabschiedet zu haben. Tom Pauls alias „Ilse Bähnert“ hat dem „Herrentag“ ein Unikat zurückgegeben, was in den vergangenen Jahrzehnten als beliebtes Getränke – Duo begehrt wurde – das „Herrengedeck“!

Pünktlich zum diesjährigen „Wandertag“ der Männer ist es als speziell in einem exklusiven Karton erhältlich. Der Inhalt verspricht neben Genuss einer Flasche Radeberger Pilsner mit Trinkpokal, auch ein kleines Dankeschön an die „bessere Hälfte“. Ein Piccolo – Sekt – Fläschchen von Schloss Wackerbarth soll den Frauen das Gemüt verzaubern, wenn die Herren im Land unterwegs sind. Früher als Mischversion, Bier mit Sekt – also „Herrengedeck“, gern getrunken, steht die heutige Männerfraktion eher auf das schon immer besonders leckere Radeberger Pilsner. So überlassen Sie das fein prickelnde Getränk von der Sächsischen Weinstrasse dem weiblichen Geschlecht. Für einen gemütlichen Abend zu Zweit liegt dem Geschenkkarton eine „Ilse – Bähnert – CD“ dabei, um nach Herzenslust lustige Stunden zu verleben. So haben alle etwas vom Sächsisch – genüsslichen Duett, welches das wieder entdeckte „Herrengedeck“ auszeichnet. Sehr zum Wohl!

Mit einem Tag der offenen Tür startete jetzt das neue Motel One Hotel Dresden. Damit steigt das Angebot für Übernachtungen um weitere 288 Zimmer, die von Geschäftsleuten, Touristen und Reisegruppen gleichermaßen genutzt erden kann. Auch die Preise des Design-Budget-Hotel am Postplatz bieten ab 69 EURO eine gewisse Attraktivität für den Aufenthalt im Zentrum von Elbflorenz. Das moderne Gebäudeensemble in unmittelbarer Nähe zum Zwinger und Schauspielhaus ist ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der barocken und historischen Altstadt mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Besonders das frische Design der Zimmer, der Bekanntheitsgrad der Hotelmarke und das motivierte Personal freut sich an sofort auf junges Publikum aus der ganzen Welt, die Dresden und seine Schätze kennen lernen möchte. Dafür haben die Mitarbeiter im Vorfeld der Eröffnung jede Menge Trainings absolviert und sich in mehrere Sprachen geübt. So können internationale Gäste in Ihrer Landessprache inmitten der sächsischen Landeshauptstadt empfangen werden können. Willkommen im Motel One Hotel Dresden sind natürlich alle Generationen, denn auch Familien, Reisegesellschaften und Geschäftsleute sollen sich hier wohlfühlen und während Ihres Aufenthaltes ein zeitlich begrenztes zu Hause vorfinden. Das neue Dresdner Hotel ist auf jeden Fall eine Bereicherung in der Reihe der bereits bestehenden Beherbergungsstätten in Elbflorenz. Wünschen wir dem Team einen guten Start und natürlich viele begeisterte Gäste, die in Ihrer Heimat von der Schönheit und der Gastfreundschaft der Sachsen berichten.